TAYLOR WESSING

Medien: Vertrags- und Urheberrecht★★★☆☆

Medien: Transaktionen und Finanzierung★★★★☆

Bewertung: Die im Markt anerkannte Medienpraxis ist Teil des personell u. fachl. breit aufgestellten TMT-Teams, in dem zuletzt Datenschutz u. die IT-rechtl. Beratung in den Vordergrund rückten. Genau diese enge Verzahnung u. die langj. Erfahrung gleich mehrerer Partner sind es, womit TW überzeugt. Sie berät dabei weniger die klass. Medienunternehmen, sondern zahlr. jüngere aus dem Medien- u. Technologiesektor. Nicht selten ergeben sich Anknüpfungspunkte aus der umtriebigen Venture-Capital-Praxis des Berliner Büros, so etwa bei einem asiat. Investor im E-Sports-Sektor. Internationaler ist v.a. die Beratung der Gamesbranche geworden. Dabei gelingt es TW immer wieder, bei den relevanten Deals der Branche dabei zu sein, wie zuletzt, als Kolibri Ubisoft kaufte. Insbes. Wimmers verfügt über Litigation-Erfahrung u. ist seit Jahren u.a. für Google im Einsatz, wie im Markt bekannt ist. Anders als etwa Wettbewerberin DLA gelang es TW aber weniger nachhaltig, bestehende Mandatsbeziehungen nicht nur im IT- u. Datenschutzrecht zu pflegen, sondern auch dem Medienrecht zugänglich zu machen.
Stärken: Tief verwurzelt in der Technologiebranche, gute Verbindungen zu US-Unternehmen.
Oft empfohlen: Jörg Wimmers („sehr erfahren u. akribisch“, „großes Prozess-Know-how“, Wettbewerber), Dr. Christian Frank, Dr. Gregor Schmid („kann neben seiner umf. Beratung auch immer mal out of the box denken – das macht ihn zu einem herausragenden IP-Anwalt“, Mandant)
Team: TMT: 13 Eq.-Partner, 9 Sal.-Partner, 28 Associates
Schwerpunkte: Onlineplattformen; Verlage bei neuen Geschäftsmodellen; außerdem eng an den Schnittstellen zu IP (Marken- u. Wettbewerbsrecht), Äußerungsrecht, IT u. Datenschutz. Insbes. im Gamessektor auch grenzüberschr. tätig. Zunehmende Zusammenarbeit mit der Venture-Capital-Praxis, verstärkt in Berlin, bei der Beratung von Start-ups, v.a. auf Investorenseite.
Mandate: Kolibri Games bei Kauf von Ubisoft; FC Bayern München in urheberrechtl. Streit wg. Merchandise; Sky Dtl. Fernsehen lfd., u.a. zu Urheberabgaben; Game Seer bei Finanzierung von Lince Works; lfd.: Bertelsmann, Wargaming, Adobe, Google u. YouTube (marktbekannt), Hasbro, Nintendo; asiat. Investor bei Finanzierungsrunde im E-Sports; Unternehmer der Entertainmentbranche u.a. wettbewerbsrechtl. wg. Musicaldarbietungen.
  • Teilen