CBH Rechtsanwälte

Umwelt- und Planungsrecht★★★☆☆

Bewertung: Die öffentl.-rechtl. Praxis der Kanzlei ist für ihre Erfahrung bei gr. Straßen- u. Leitungsprojekten sehr angesehen. Nach der Deges berät CBH nun ebenso die neu gegründete Autobahngesellschaft des Bundes im Zuge eines Rahmenvertrages zu öffentl.-rechtl. Aspekten. So machen sich für CBH der relativ neue Standort in Berlin ebenso wie die Verankerung in NRW bezahlt, wo die Autobahngesellschaft regionale Niederlassungen hat. Der bei Infrastrukturprojekten renommierte Rappen ist außerdem für Bayer im Planfeststellungsverf. zur Genehmigung des Neubaus einer Autobahnbrücke tätig. Daneben spielen Wohnungsbauvorhaben u. Quartiersentwicklungen eine wichtige Rolle in der Beratung. Hier kann die Kanzlei ihre regionale Verankerung ausspielen u. berät entspr. namh. Unternehmen wie die CG Group oder Corpus Sireo bei deren Projekten im Kölner Umland. Auch wenn sich hier Namenspartner Manfred Haesemann zuletzt altersbedingt aus der Partnerschaft zurückzog, ist ihre Position in dem Bereich unangefochten. Ihre Stärke bei Prozessen belegt die Abwehr einer Anfechtungsklage u. eines Eilverfahrens zum Planfeststellungsbeschluss für einen Bauabschnitt der U81 in D’dorf, in dem CBH die Bezirksregierung Düsseldorf vertritt.
Stärken: Hohe Kompetenz bei städtebaul. Vorhaben u. bei Infrastrukturprojekten; enge Vernetzung mit Baurecht.
Oft empfohlen: Stefan Rappen („bester Berater für die Immobilien- u. Umweltbranche“, Mandant)
Team: 7 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 8 Associates, 2 of Counsel
Partnerwechsel: Manfred Haesemann (in eigenes Unternehmen)
Schwerpunkte: Öffentl. Baurecht. Infrastrukturprojekte, Projektentwicklungen (inkl. Planfeststellungsverf.) u. Umweltrecht (Immissionen, Altlasten, Abfall, Wasserrecht, Bodenschutz). Zudem Vergabe-, Beihilfe-, Energierecht sowie Verfassungs- u. Verwaltungsrecht.
Mandate: Autobahngesellschaft im Umwelt- u. Planungsrecht; TÜV Rheinland, u.a. zu B-Plan für Erweiterungsflächen; Bayer in Planfeststellungsverf. zu Neubau der Autobahnbrücke; Bezirksregierung D’dorf bei Abwehr Klage gg. Planfeststellungsbeschluss U81; CG-Gruppe planungsrechtl. zu Stadtquartier; Unternehmen aus der Chemiebranche zu Sicherung des Wasserbezugs in einem Chemiepark; Deges, u.a. planfeststellungsrechtl. zur A20; Evolutiq zu Gewerbeprojektentwicklung; lfd. Gasunie zu Planfeststellung für Bau einer Erdgasfernleitung; Ontras im Planfeststellungsverf. für Erdgasfernleitung in Thüringen; Stadt Bornheim zu Vorrangzonen für Windkraft; Traumhaus Dirk van Hoek zu Konversion eines ehem. Gewerbegebiets; lfd.: Corpus Sireo, Bonova, Interhomes, Pandion zu Wohnungsbauprojekten.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
CBH Rechtsanwälte mbB50672 Köln
Zum Porträt
  • Teilen