GRÜNECKER

Patentprozesse/Patentanwälte★★★★☆

Patentprozesse/Rechtsanwälte★★★★☆

Bewertung: Neben der marktführenden Patentanwaltspraxis der gemischten IP-Kanzlei kommt auch das gut positionierte Rechtsanwaltsteam in großen Klageserien immer besser in Tritt. Denn es ist weiter sehr aktiv für Broadcom/Avago in Connected-Cars-Klagen. Nachdem eine erste Klageserie gg. VW verglichen wurde, legte es für Broadcom mit einer weiteren Klage gg. BMW nach u. steht so weiterhin im Zentrum der Auseinandersetzungen um die Konnektivität der Autoindustrie. Gleichzeitig sind die Broadcom-Klagen ein deutl. Zeichen für die immer besser funktionierende Vernetzung von Patent- u. Rechtsanwälten. Für das Patentprozessteam zahlt es sich nachhaltig aus, dass Mandanten aus der Automotive- u. Chipindustrie die Kanzlei seit Langem intensiv mit Patentanmeldungen betrauen. Daneben führt Grünecker trad. mit gemischten Teams Verfahren in einem breiten Spektrum von Branchen u. Technologien, z.B. für Arcelik um Kühlschränke, für Longi um Solartechnik u. für Hytera um BOS-Funktechnik. Die Patentanwälte sind zudem sehr aktiv in Einspruchs- u. Nichtigkeitsklagen. Obschon sie regelm. Unternehmen aus dem Lifescience-Sektor in Einsprüchen vertreten, hat die Prosecution-Praxis von Grünecker im Vergleich geringere Aktivitäten im Pharmasektor als Wettbewerber wie Hoffmann Eitle oder Vossius. Das erschwert es den 4 Rechtsanwälten, bei Prozessen um Pharmapatente Fuß zu fassen. Gerade im Vgl. mit Vossius fällt zudem auf, dass Grünecker weniger nachdrücklich ihr Rechtsanwaltsteam ausbaut – bewusst soll es organisch mit eigenen Talenten wachsen, doch weitere Partner sind kurzfristig nicht in Sicht. Dies wäre aber notwendig, denn mit nur 2 Partnern bleibt das rechtsanwaltl. Prozessteam weiter zu klein, um mehr Mandate von einem Kaliber wie Broadcom stemmen zu können. Anders als ihre Konkurrenten Vossius oder Bardehle verzichtet Grünecker derzeit auch bewusst auf ein Büro in Düsseldorf, um eine stärkere Präsenz vor Europas wichtigstem Patentgericht aufzubauen.
Stärken: Europaw. stark positioniertes Prosecution-Team. Patent-Prosecution u. Prozesse zu Elektronik, Mechanik u. Software. Prozesse v.a. um Halbleiter u. mit Bezug zu Connected-Cars-Prozessen.
Oft empfohlen: Dr. Bernd Allekotte („wir haben mit ihm großen Erfolg“, Mandant), Dr. Ulrich Blumenröder, Patentanwälte: Martin Aufenanger, Dr. Moritz Höffe („ sehr gut”, Mandant), Reinhard Knauer, Thomas Schuster („höchst zuverlässig u. erfahren“, Mandant), Dr. Heike Vogelsang-Wenke
Team: 90 Patent-, 9 Rechtsanwälte
Schwerpunkte: Umf. IP-Tätigkeit einschl. Urheber-, Marken- u. Wettbewerbsrecht. Große Prosecution-Praxis zu techn. Schutzrechten mit breitem techn. Spektrum. Einspruchs-, Nichtigkeits- u. Verletzungsverfahren mit gemischten Teams.
Mandate: Prozesse: Broadcom/Avago gg. BMW um Connected Cars; Longi um Solartechnik; Hytera um BOS-Funktechnik, u.a. für Polizei; Arcelik um Kühlschränke (alle öffentl. bekannt); Eurofilters um Staubsaugerfilter.
  • Teilen