HOGAN LOVELLS

Patentprozesse/Rechtsanwälte★★★★★

Bewertung: Die Patentpraxis der Kanzlei gehört weiter zur Spitzengruppe der dt. Prozesskanzleien. Sie ist eine gut geölte Maschine, die nicht nur hochkarätige Prozesse für eine Vielzahl namh. Unternehmen in einem breiten techn. Spektrum führt, sondern auch regelm. junge Talente nach vorne bringt. Ihr Team besteht aus internat. renommierten Senior-Partnern wie Fähndrich u. von Falck. Aber auch die jüngeren Partner ziehen nach: Gundt hat einen guten Ruf für Pharmafälle, wie die Auseinandersetzung um den Cholesterinsenker Inegy für Stammmandantin MSD zeigt. Die Vertretung von Google u. Valeo/Peiker nutzte Schröer ebenso wie Lehment an der Seite von Apple u. Vodafone, um aus dem Schatten der visiblen Senior-Partner herauszutreten. Dass die Praxis regelm. Nachwuchsanwälten solche Entwicklungschancen bietet, liegt auch an der Vielzahl der Verfahren, die das Team Jahr für Jahr stemmt. Viele davon – etwa für Eli Lilly, Hoffman-La Roche, Vodafone, HTC u. Apple – betreut es zudem grenzüberschr. mit den Patentteams in Amsterdam, London u. Paris. Nur wenige andere internat. Praxen entwickeln ihre Mandate so konsequent über die Ländergrenzen hinweg. Die Führungsrolle, die die dt. Partner dabei in der europ. Praxis einnehmen, basiert auf deren starker Präsenz in wichtigen Verfahren vor dt. Gerichten. Für Eli Lilly fuhr das Team erneut einen wichtigen Sieg ein – diesmal um das Krebsmedikament Pemetrexed. Für Valeo/Peiker kämpft es als Streithelfer von Daimler in den Connected-Cars-Klagen. Dass es trotz guter Beziehungen nach Stuttgart die Vertretung von Daimler Quinn Emanuel überlassen musste, schmerzt die Partner nach wie vor. Aber ihre Expertise bei SEP- u. FRAND-Themen bleibt unzweifelhaft. Mit Apple, Google, LG, Vodafone u. ZTE betreuen die Partner viele Hochkaräter regelm. in Verwerterklagen. Mit Nachdruck baut HL zudem ihr Patentanwaltsteam aus. Inzw. unterstützen 11 Patentanwälte die Rechtsanwälte mit einem breiten techn. Know-how in Prozessen.
Stärken: Starke internat. Klientel, europaw. sehr starke Patentgruppe, grenzüberschr. Prozesse, v.a. mit Bezug zu Pharma- u. Mobilfunkpatenten.
Oft empfohlen: Dr. Martin Fähndrich, Dr. Andreas von Falck („klug, gewitzt u. ein zäher Kämpfer vor Gericht“, Wettbewerber), Miriam Gundt („exzellenter Eindruck“, Mandant), Dr. Henrik Lehment („starke Schriftsätze“, Wettbewerber), Dr. Clemens Plassmann, Dr. Benjamin Schröer („erbitterter Kämpfer im Gerichtssaal“, Wettbewerber), Dr. Steffen Steininger („guter Teamplayer, der technische Probleme u. ihre Wichtigkeit schnell versteht“, Wettbewerber), Christian Stoll
Team: 11 Partner, 7 Counsel, 25 Associates (einschl. 11 Patentanwälte, 2 davon doppelt qualifiziert)
Schwerpunkte: Prozesse u. strateg. Beratung mit Branchenschwerpunkten bei Gesundheit, Medizintechnik, Elektronik, TK, Maschinenbau u. Automobil. Lizenzen, Know-how-Schutz, Arbeitnehmererfinderrecht, Transaktionen u. Beratung an der Schnittstelle zum Kartellrecht. Marken u. Wettbewerb.
Mandate: Prozesse: Vodafone, Google, LG u. ZTE gg. Intellectual Ventures; LG gg. Fipa; HTC gg. IP Bridge (alle um Mobilfunk, z.T. öffentl. bekannt); Peiker/Valeo als Streithelfer von Daimler zu Connected-Cars-Klagen; Eli Lilly um Krebsmedikament Pemetrexed; MSD um Inegy; Hoffmann-La Roche/Genentech zu Biosimilars zu den Antikörperprodukten Herceptin, Herzuma u. Mab Thera; Dainese um Motorradschutzbekleidung; SolarEdge um Fotovoltaikpatente; LG Electronics um Kühlschränke; regelm. für Apple, Medinol u. Shimano.
  • Teilen