TER MEER STEINMEISTER & PARTNER

Patentprozesse/Patentanwälte★★★☆☆

Bewertung: Die Patentanwaltskanzlei ist eine der sehr gut positionierten Prosecution-Einheiten in München, die in einem breiten techn. Spektrum arbeitet. Im Markt fällt sie v.a. durch ihre sehr umfangr. Anmeldetätigkeit für die LG-Sparten Electronics u. Display auf. Das hat ihr einen guten Ruf für elektronische Patente eingebracht, sodass sie auch außerhalb dieses Segments viele asiat. Unternehmen betreut. Auf Litigation-Seite ist sie im Mobilfunk allerdings nicht präsent. Als 2. Schwerpunkt ragt die chem.-pharmazeut. Abteilung heraus, die sehr prozesslastig ausgerichtet ist. Für Accord, Mylan, Hexal u. 1A Pharma führt sie auf Generikaseite regelm. Nichtigkeitsklagen. Zudem ist das Team in Verletzungsverfahren um wichtige Arzneien wie Alimta, Inegy u. Truvada mandatiert. Wie in vielen Kanzleien ist auch bei TMS&P die Trennlinie in Bezug auf Pharmamandanten nicht mehr scharf, sodass die Kanzlei neben vielen Generikaherstellern auch Originatoren wie einen Schweizer Pharmakonzern betreut.
Stärken: Patent-Prosecution mit Bezug zu Chemie, Pharma u. Elektronik; Pharmaprozesse.
Oft empfohlen: Dr. Bernd Aechter („extrem gründl. Vorbereitung der techn. Seite in schwierigen Chemiefällen“, Wettbewerber), Dr. Christian Hollatz
Team: 17 Patentanwälte
Schwerpunkte: Bei techn. Schutzrechten zu Chemie/Pharma/Biotech u. Medizin, Fahrzeugbau/Mechanik sowie Elektronik/TK. Patentanmeldungen, Einspruchs- u. Nichtigkeitsverfahren. Verletzungsklagen mit externen Anwälten.
Mandate: Prozesse: Mylan Dura um Inegy; Hexal um Truvada; Hexal u. 1A Pharma um Targin; Accord um Pemetrexed; Aspen um Aerogele (alle öffentl. bekannt).
  • Teilen