WITTE WELLER & PARTNER

Patentprozesse/Patentanwälte★☆☆☆☆

Bewertung: Die Patentanwälte der Stuttgarter IP-Boutique treten regelm. in Prozessen für mittelständ. Technologieunternehmen auf. Einen Schwerpunkt bilden dabei Medizinproduktehersteller wie Karl Storz u. Diazyme. Seit vielen Jahren sind auch Prozesse um Pharmazeutika u. Biotech ein Aushängeschild der Kanzlei. Hier verlagerte sich die Arbeit zuletzt zunehmend auf Biotechpatente, wo die Kanzlei aktuell v.a. für dt. u. US-Universitäten tätig ist. Die Visibilität bei Pharmapatenten hat dagegen abgenommen, auch weil ihr bekanntester Partner Otten Ende 2019 in den Ruhestand ging. Die Kanzlei baute zwar rechtzeitig Nachwuchs auf, der aber noch nicht in Prozessen visibel auftritt. Daneben wird WW&P für ihre Prosecution-Arbeit in vielen techn. Bereichen gelobt. Durch ihre Arbeit für Branchengrößen wie Mitsubishi Electronics, Philips oder Sony hat sie einen starken Schwerpunkt bei elektr. Patenten. Deutl. stärker als andere Einheiten der Region sind die Patentanwälte dabei auch für andere internat. Konzerne wie Boeing tätig, für die sie intensiv EPA-Einsprüche führt.
Stärken: Patent-Prosecution mit breitem technischen Fokus. Prozesse um Medizinprodukte.
Oft empfohlen: Christian Steil, Dr. Volker Heuckeroth, Stephan Keck
Team: 19 Patentanwälte
Partnerwechsel: Hajo Otten (in Ruhestand)
Schwerpunkte: Patentanmeldepraxis mit starken Schwerpunkten in Elektronik, Medizinprodukten u. Mechanik. Einspruchs-, Nichtigkeits- u. Verletzungsklagen.
Mandate: Prozesse: BBP um Lkw-Ölwannen; Karl Storz um Medizinprodukte; Diazyme u. General Atomics um Diagnosetechnologie; Sony um Anzeigevorrichtung für digitale Texte.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Christian Steil Dipl.-Ing.Witte, Weller & Partner
Zum Porträt
Dr. rer. nat. Volker Heuckeroth Dipl.-Phys., LL.M.Witte, Weller & Partner
Zum Porträt
  • Teilen