BAKER & MCKENZIE

Pharma- und Medizinprodukterecht★★★★☆

Transaktionen im Pharmasektor★★★★☆

Bewertung: Die Gesundheitspraxis wartet gleich mit mehreren im Markt anerkannten, branchenerfahrenen Partnern auf: So profitiert die regulator. Praxis um den renommierten Räpple, die einen illustren Kreis von Pharmaunternehmen zu ihren langj. Mandanten zählt, z.B. regelm. von der Schnittstellenexpertise von Burholt im gesundheitsbezogenen Kartellrecht. Auch in für die Branche wichtigen Feldern wie Vergabe, IT- u. Patentrecht ist B&M gut aufgestellt. Ähnl. wie Clifford oder Hogan Lovells steht auch bei B&M schon länger die Beratung von komplexen internat. Projekten mit standort- u. praxisgruppenübergreif. Teams im Fokus – etwa bei Transaktionen u. Umstrukturierungen, aber auch zu Datenschutz u. Compliance. Auch kleinere, regulator. anspruchsvolle Mandate wie Orphan-Drugs u. klass. HWG-Prozesse gehören zur Kernkompetenz der Praxis. Zuletzt war das Pharmateam wie viele Wettbewerber durch den Beratungsbedarf im Zuge der Corona-Krise stark ausgelastet. Daneben berät der als Galionsfigur geltende Vergaberechtler Gabriel namh. Pharmaunternehmen wie Novartis regelm. bei Arzneimittelrabattverträgen u. Open-House-Verfahren. Im Patentrecht hat B&M zwar einige Pharma- u. Medizinprodukteunternehmen als neue Mandanten gewonnen, kann der auf diesem Feld exzellenten Wettbewerberin Hogan Lovells jedoch nicht das Wasser reichen.
Stärken: Regulator. Beratung bei großen internat. Projekten. Branchenbez. Vergabe- u. Kartellrecht.
Oft empfohlen: Dr. Thilo Räpple („tiefe Expertise u. erfahren im Umgang mit sensiblen Fällen“, Mandant), Dr. Marc Gabriel („allerhöchstes Niveau, führend in der Gesundheits- u. Pharmabranche“, Wettbewerber; Vergaberecht), Dr. Christian Burholt („hervorragend“, Mandant; Kartellrecht), Dr. Constanze Ulmer-Eilfort (Lizenzen)
Team: 7 Partner, 9 Associates
Schwerpunkte: Umf. bei strateg. Projekten, insbes. regulator. Fragen u. Lizenzen sowie M&A-Begleitung. Daneben Compliance, Datenschutz, Patent und Produkthaftung.
Mandate: CureVac bei strateg. Kooperation mit GSK; Hexal gg. Krankenkassen bzgl. Schadensersatz wg. Lieferausfällen; Hexal u. Novartis zu Arzneimittelrabattverträgen u. Open-House-Verfahren; Abott bei Kauf von GLP Systems von Sonic Healthcare; Aesku bei Kauf des Immunfluoreszenztestspezialisten MBL Bion; Schülke & Mayr bei Verkauf von Biozidmarken; internat. Anbieter von E-Health-Lösungen zu elektron. Patientenakte; div. Pharmaunternehmen IT- u. datenschutzrechtl. zu komplexen ww. Projekten, z.B. Einführung von Gesundheits-Apps u. Health-Cloud-Plattformen.
  • Teilen