HOGAN LOVELLS

Pharma- und Medizinprodukterecht★★★★★

Transaktionen im Pharmasektor★★★★★

Bewertung: Die Pharmapraxis der Großkanzlei gehört seit Jahren zu den Marktführern. Grund dafür ist, dass sie hoch angesehene Teams in allen für die Gesundheitsbranche relevanten Bereichen besitzt u. damit über eine tiefgr. Kompetenz verfügt. Das gilt für regulator. Fragen, Vertragsgestaltung, Transaktionsbegleitungen u. HWG-Verfahren ebenso wie für Datenschutz, Compliance-Beratung sowie Patent- u. Produkthaftungsrecht. Damit kann HL ihre Mandanten so breit wie kaum eine andere Wettbewerberin beraten. Die Anwälte pflegen langj. Mandatsbeziehungen zu namh. Pharma- u. Medizinprodukteunternehmen, die sie über den gesamten Produktlebenszyklus beraten. Regelm. ist die Praxis in grundlegende Verfahren u. komplexe Transaktionen involviert, zuletzt begleitete sie etwa MorphoSys, Merz u. Esteve bei strateg. wichtigen Deals. Zudem waren insbes. die Regulierungs-, aber auch die Produkthaftungsexperten durch zusätzlichen Beratungsbedarf im Zuge der Corona-Pandemie gefragt. Immer stärker im Fokus stehen zudem die Themen Digital Health, neuartige Therapien u. personalisierte Medizin, wobei auch die IT-Rechtler eingebunden werden. Ähnl. wie Clifford Chance oder Baker fokussiert sich HL zunehmend auf paneuropäische u. ww. Projekte, etwa in der Compliance-Beratung. Besser als die beiden Wettbewerber ist HL unterdessen im Patentrecht aufgestellt: Mit einer gr. Partnerriege führt sie europaw. Prozesse etwa für Eli Lilly, MSD u. Hoffmann-La Roche.
Stärken: Regulator. u. Vertragsberatung, Patentprozesse u. Produkthaftung, Transaktionen (enge Verknüpfung mit M&A).
Oft empfohlen: Dr. Jörg Schickert („zuverlässig, innovativ, lösungsorientiert“, „sehr erfahren“, Mandanten), Dr. Andreas von Falck, Miriam Gundt (beide Patentrecht), Ina Brock (Produkthaftung), Dr. Tanja Eisenblätter (HWG), Arne Thiermann („flexibel u. mandantenorientiert“, „erstklassig“, Mandanten)
Team: 10 Partner, 1 Counsel, 20 Associates
Schwerpunkte: Compliance, sozial- u. erstattungsrechtl. Fragen, Biotechnologie, HWG, Schnittstelle zum Marken- u. Wettbewerbs- u. Kartellrecht.
Mandate: CeramTec in ww. Verfahren zu Markenrechten im Zshg. mit künstl. Hüftgelenken; Daiichi Sankyo Europe in div. wettbewerbsrechtl. Verfahren zu Antikoagulantien; Desitin Arzneimittel zum Datenschutz; Esteve bei Kauf von Riemser; Intuitive Surgial bei Übernahme des Robotik-Endoskop-Geschäfts von Schölly Fiberoptic; Merz bei Verkauf der ww. Rechte an Mederma; MorphoSys bei Kooperations- u. Lizenzabkommen betr. Tafasitamab; TÜV Rheinland bei Abwehr von Ansprüchen bzgl. PIP-Silikonimplantate; Vifor zu Joint Venture mit Evotec; Agios, u.a. zu diagnost. Tests; Amgen zu Vertriebsverträgen; Lundbeck zu Compliance; Eli Lilly in Patentverf. um Krebsmedikament Pemetrexed; MSD in Patentverf. um Inegy; Hoffmann-La Roche/Genentech in Patentverf. um Biosimilars; Pharmaunternehmen zu digitalem Prototypen im Zshg. mit Therapiemanagement, im Medizinprodukterecht u. europ. Datenschutz.
  • Teilen