BLD BACH LANGHEID DALLMAYR

Versicherungsprozesse★★★★★

Produktberatung★★★★★

Bewertung: Die Kanzlei behauptet erneut ihre Position als Marktführer. Wettbewerber loben v.a. „den fachl. Tiefgang der Praxis u. die breite Erfahrung der Partner“. Dabei gehören Seitz u. Finkel weiter zu den führenden Spezialisten für D&O-Fälle. Dies zeigt etwa die Rolle der Kanzlei im Bilfinger-Compliance-Mandat gg. ehem. Vorstände, bei dem BLD von der Allianz/AGCS als Grundversicherer mit der Koordination der übrigen Versicherer u. beteiligten Berater eine Schlüsselposition in den Verhandlungen übertragen bekam. Auch im Segment Produkthaftung ist BLD häufig bei den Großverfahren dabei, und auch bei Haftungsfällen im Ausland kommt die Kanzlei voran, hier trägt die Internationalisierung des Geschäfts inzw. mehr Früchte. Bei diesen Mandaten ist v.a. Alexander präsent, etwa bei der Beratung eines Industrieversicherers bei einem Regress in div. Ländern gg. einen Hersteller von kontaminiertem Milchpulver. In den letzten Jahren hat es die Kanzlei verstanden, Partner aus den eigenen Reihen zu entwickeln u. die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen. So trat im Bilfinger-Mandat neben Finkel auch König in Erscheinung, der zudem häufig bei der Beratung von Cyber- u. Datenschutzmandaten aktiv ist. Generell konnte die Praxis beim Thema Digitalisierung ihr Profil weiter schärfen, u.a. bei Produktideen u.-prüfungen für div. Insurtech-Unternehmen – ein wichtiger Schritt, denn auch die Kanzleien im Verfolgerfeld entwickeln dieses strategische Thema eifrig weiter.
Oft empfohlen: Dr. Rainer Büsken („hohe Kompetenz u. Serviceorientierung“, Mandant), Prof. Dr. Dirk-Carsten Günther, Björn Seitz („genießt weiter hohes Ansehen im Markt“, Wettbewerber), Bastian Finkel („kompetent und angenehm“, Wettbewerber), Dr. Joachim Grote („denkt mit u. entwickelt neue Lösungswege“, Mandant), Dr. Jürgen Veith, Dr. Martin Alexander („sehr angenehm“, Wettbewerber), Dr. Franz König, Michael Jakobs
Team: 43 Partner, 15 Counsel, 118 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Prozesse bei Schadenfällen, u.a. D&O-, E&O-, Kranken-, Sachversicherung u. Haftpflicht sowie Produkthaftung (Handel u. Haftung). Zudem zur Gründung von Pensionskassen u. Beratung zu bAV; Lebensversicherungs- u. D&O-Produkte. Regelm. aufsichtsrechtl. Themen in der Unternehmensbez. Versichererberatung. Mitglied der internat. Versicherungskanzleiallianz Legalign Global.
Mandate: Managerhaftung: AGCS im Zshg. mit Bilfinger-Compliance-Vorgang; div. Industrieversicherer zu D&O-Fällen wg. Cum-Ex; Versicherer zu Organhaftung bei Kfz-Zulieferer; Industrieversicherer bei Schadensersatzzahlungen wg. Inanspruchnahmen in den USA. Haftpflicht: internat. Industrieversicherer, u.a. zu Rückrufschaden eines Automobilzulieferers u. zu Schäden wg. fehlerhafter Wasserleitungen; dt. Versicherer deckungsrechtl. zu Betriebsunterbrechungsschaden nach Cyberangriff bei Gewürzhändler; Germanwings ww. zu Schadensregulierung nach Flugzeugabsturz; Versicherer zu Insolvenz div. Pauschalreiseanbieter; Industrieversicherer bei Regress in div. Ländern gg. Hersteller von kontaminiertem Milchpulver. Sachversicherung: div. Versicherer lfd. zu Überschwemmungs- u. Betriebsunterbrechungsschäden durch Brand; dt. Versicherer zu Heizkraftwerkschaden; Versicherer zu Brand von Hochregallager in Russland u. bei Elektroteilehersteller in Tschechien; Versicherer bei Regress gg. Bewachungsunternehmen nach Fabrikbrand. Produktberatung: div. Industrieversicherer zu Cyber- und Datenschutzfällen; Insurtech-Unternehmen u. div. Lebensversicherer bei Umsetzung von Produktideen. Andere: div. Versicherer zu Betriebsschließungs- u. Veranstaltungsausfallversicherung im Zshg. mit Corona; div. Lebensversicherer in Verbandsklageverf. zu Überschussbeteiligung u. Widerrufsbelehrungen; priv. Krankenversicherer im Streit um Umsatzsteuer für Zytostatika.
  • Teilen