SZA SCHILLING ZUTT & ANSCHÜTZ

GESELLSCHAFTSRECHT★★★★☆

Bewertung: Wie kaum eine andere Sozietät steht SZA für hochwertige, gesellschaftsrechtl. Gremienberatung bei börsennot. Unternehmen. Wieder ließen sich die Aufsichtsräte der Deutschen Bank u. der UniCredit Bank von ihr zu Vorstandsangelegenheiten beraten. Auch die Gremien der Porsche AG u. deren Tochtergesellschaften setzten auf die Kompetenz an der Schnittstelle zwischen Gesellschaftsrecht, Corporate Governance u. Arbeitsrecht, die SZA mit der Partnernennung von Dr. Jonas Fischbach langfristig besetzen will. Neben den langj. Beziehungen, die die Kanzlei in den gehobenen Mittelstand pflegt, werden zunehmend die Bemühungen im Start-up-Bereich sichtbar, bspw. in der Beratung von Good Brands. Da SZA in den Vorjahren ihre Finanzierungs- und Insolvenzrechtspraxen aufgebaut u. eng mit dem gesellschaftsrechtl. Team verbunden hat, ist sie in der Corona-Pandemie für die Restrukturierungsmaßnahmen ihrer Mandantschaft gut gerüstet. Gleichzeitig verstärkte sie ihre M&A-Praxis mit 2 erfahrenen Quereinsteigern.
Stärken: Lange Tradition im Konzern- u. Aktienrecht. Sehr gute Verbindungen zu Vorständen u. Aufsichtsräten. Besonders stark bei Prozessen u. Organhaftungsfragen.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Jochem Reichert („langjährige, gute Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Marc Löbbe („hervorrag. Gesellschaftsrechtler“, Wettbewerber), Dr. Heino Rück, Dr. Thomas Liebscher, Dr. Stephan Brandes („sehr kompetent u. sehr engagiert“, Wettbewerber), Dr. Christoph Nolden, Dr. Nicolas Ott, Markus Pfüller (v.a. Kapitalmarktrecht)
Team: 16 Eq.-Partner, 3 Counsel, 24 Associates, 4 of Counsel
Partnerwechsel: Dr. Oliver Schröder (von Cleary Gottlieb Steen & Hamilton), Dr. Martin Kolbinger (von CMS Hasche Sigle)
Schwerpunkte: Hochkarätige aktien- u. konzernrechtl. Praxis. Intensive Beratung zu Dienstverträgen, Organhaftung, Konfliktlösung u. Compliance. Inkl. Kapitalmarktrecht. Enge Verzahnung mit Insolvenz/Restrukturierung u. M&A). Anerkannte Beratung zu Nachfolge/Vermögen/Stiftungen.
Mandate: Innogy-Aufsichtsrat zu RWE/E.on/Innogy; Deutsche-Bahn-Aufsichtsrat in Zshg. mit Stuttgart 21; Deutsche Bank zu Aktionärsklage bzgl. KPMG/Abschlussprüfung; ehem. Bilfinger-CEO H. Bodner im Zshg. mit angebl. Pflichtverletzungen; Axel Springer zu komplexem Vergleich; JM Holding bei Realteilung unter Familiengesellschaftern (Renolit/RKW); Mektec Europe zu Holdingaufbau u. konzerninternen Maßnahmen; Vibracoustic bei SE-Umwandlung; Diebold Nixdorf Holding in Spruchverfahren (aus dem Markt bekannt); Qimonda-Insolvenzverwalter (Jaffé); Emodrom/4MP Holding zu Investments am Hockenheimring; J. Großmann in Post-M&A-Streit. Lfd.: Euromicron, Fuchs Petrolub, Gehr Kunststoffwerk, Drewing Betonwerk Pfullendorf, Good Brands, Südzucker, Ziehl-Abegg (v.a. zu HV).
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH68165 Mannheim
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Prof. Dr. Jochem ReichertSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Dr. Marc LöbbeSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Dr. Heino RückSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Dr. Thomas LiebscherSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Dr. Stephan BrandesSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Dr. Christoph NoldenSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Dr. Nicolas OttSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
Markus PfüllerSZA Schilling, Zutt & Anschütz
Zum Porträt
  • Teilen