OPPENHOFF & PARTNER

Außenhandel★★★★☆

Bewertung: Die Kanzlei ist v.a. in der Beratung zu Exportkontrolle u. Sanktionen – insbes. mit Bezug zu Russland u. Iran – gut positioniert. Dafür steht der Kölner Partner Müller, auf dessen Kompetenz Industrie- u. Technologiekonzerne genauso vertrauen wie bedeutende Forschungsinstitute u. Universitäten. Dabei stehen oft Fragen zur Ausfuhr rüstungsnaher Dual-Use-Güter sowie zum Technologietransfer im Mittelpunkt. In dem Zshg. treten seit einigen Jahren zunehmend auch Mandanten wg. außenwirtschaftsrechtl. Verstöße u. daraus folgenden Ermittlungsverfahren an Müller heran – oft gefolgt von Aufträgen zur Prüfung u. Einführung von umf. exportkontrollrechtl. Compliance-Programmen. Immer öfter vertritt der Außenwirtschaftsrechtler zusammen mit der Prozessrechtspraxis auch Mandanten bei Schadensersatzforderungen gg. den Bund wg. verweigerter Ausfuhrgenehmigungen. Zunehmend setzen neben der eigenen M&A-Praxis v.a. auch US-Kanzleien für die transaktionsbegleitende Investitionskontrolle auf das kleine Team, z.B. Kirkland & Ellis beim Kauf von Osram durch ihre Mandantin Bain/Carlyle.
Stärken: Exportkontrolle mit starkem Compliance-Bezug, zunehmend zu Technologie- u. Wissenstransfer.
Oft empfohlen: Stephan Müller („kompetent u. praxisnah“, Wettbewerber)
Team: 1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Associates
Schwerpunkte: Umf. Beratung von vielfach dt. Töchtern internat. Unternehmen sowie Forschungsinstituten in exportkontrollrechtl. Fragen, Embargolisten-Screening, Zollrecht.
Mandate: Exportkontrolle/Sanktionen: DF Deutsche Forfait zu Zahlungsverkehr mit Iran; Johns Hopkins University sanktionsrechtl. zu Beschäftigung ausl. Mitarbeiter; dt. Tochter eines chin. Technologiekonzerns zu Klassifizierung von IT-Hardware im Zshg. mit Export; dt. Anbieter von Netzwerk- u. Sicherheitssystemen zum Aufbau eines Compliance-Programms; lfd.: Hoffmann La Roche, Leica Geosystems, Saint-Gobain, Max-Planck-Gesellschaft, Microsoft, Satisloh, Steiner Optik, Weidmüller. Investitionskontrolle: Kirkland & Ellis u. Bain/Carlyle bei Kauf von Osram. Prozesse/Ermittlungsverfahren: Hersteller optischer Präzisionsgeräte in Widerspruchsverfahren wg. Exporten nach China u. Russland.
  • Teilen