SIMMONS & SIMMONS

Patentprozesse/Rechtsanwälte★★☆☆☆

Bewertung: Die Prozessarbeit zu Pharma- u. Biosimilarpatenten ist das Aushängeschild der dt. Praxis. Grund dafür ist ihr gut funktionierendes europ. Netzwerk, das einen hervorragenden Ruf für Pharmaklagen besitzt. So vertritt die dt. Praxis zusammen mit Teams anderer europ. Büros etwa Bayer u. Samsung Bioepis regelm. in grenzüberschr. Verfahren. Für Boehringer Ingelheim, eine Stammmandantin von Ina vom Feld, wird das Patentteam aber wohl nicht weiterarbeiten, denn die für Pharmaklagen bekannte Partnerin wechselte zu Herbert Smith Freehills. Mit Meyer bleibt das Team in diesem Segment aber weiter stabil aufgestellt. Insges. war es ein Jahr des Umbruchs für S&S: In München gewann sie Gniadek, der Mandate für Formlabs, WiLan u. die Match-Gruppe mitbringt. Sein Erfahrungsschatz liegt außerhalb des Lifescience-Sektors u. zwar bei SEP- u. Mobilfunkklagen. Da die Kanzlei 2018 einen Partner mit Erfahrung bei Mobilfunkklagen verlor, gelang der Wiederaufbau am wichtigen Münchner Standort auf Partnerlevel nun schneller als von vielen Beobachtern erwartet. Mit Gniadeks Zugang unterstreicht die Kanzlei zudem ihre hohen Ambitionen in Bezug auf grenzüberschr. Prozessserien auch außerhalb des Lifescience-Sektors. Die Kanzlei tätigt diese Investition zu einem Zeitpunkt, zu dem die Zukunft des UPC ungewiss ist, weil München als wichtiger Patentstandort in Europa zuletzt ein weißer Fleck in ihrem Netzwerk war. Nun gilt es, die Visibilität des dt. Teams bei Mobilfunkklagen deutl. zu steigern. Nach den Veränderungen sind D’dorf u. München in etwa gleich stark besetzt u. haben eine klare Aufteilung: In D’dorf liegt der Schwerpunkt auf der Lifescience-Branche, in München überwiegen künftig die übrigen Technologiebereiche.
Stärken: Prozesse mit Pharmabezug. Großes europ. Prozessteam.
Oft empfohlen: Dr. Peter Meyer („wir mandatieren ihn seit vielen Jahren gerne und regelmäßig“, Mandant), Dr. Thomas Gniadek („sehr gut, wir arbeiten deshalb auch in neuer Kanzlei weiter mit ihm zusammen“, Mandant)
Team: 3 Partner, 2 Counsel, 4 Associates
Partnerwechsel: Dr. Thomas Gniadek (von Noerr),
Ina vom Feld (zu Herbert Smith Freehills)
Schwerpunkte: Viel Beratung u. Prozessvertretung zu Patenten. Branchenschwerpunkte: viel Pharma, daneben Elektronik, Medizinprodukte, TK.
Mandate: Prozesse: Firecomms um Optoelektronik; Gemalto um SIM-Card-Technologie; Reemtsma um Zigarettenverpackungen; Formlabs um 3D-Drucker; Tinder (Match Group) um Kommunikationspatent; Wilan zu LTE-Patenten; regelm. für Bayer, Imperial Tobacco u. Samsung Bioepis. Beratung: Thales/Gemalto zu SEPs; Fontem Ventures zu FTO-Analysen u. im Zshg. mit E-Zigaretten.
  • Teilen