NESSELHAUF

Marken- und Designrecht★☆☆☆☆

Wettbewerbsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Die kleine IP-Praxis der v.a. im Presserecht bekannten Kanzlei hat sich einen guten Ruf für marken- u. wettbewerbsrechtl. Beratung aufgebaut. Das führte u.a. dazu, dass sie – vor der Corona-Krise – zunehmend von M&A-Kanzleien für den IP-rechtl. Teil von Transaktionen hinzugezogen wurde. Doch das Team bietet auch Prozesserfahrung: U.a. begleitet sie 2 wichtige Streitigkeiten für Jette Joop u. Gräfe u. Unzer bis vor den BGH. Zu ihrem Mandantenstamm gehören seit Langem einige gr. Medienunternehmen, aber auch Unternehmen anderer Branchen, u.a. Tesa. Zuletzt kam zudem ein Pharmaunternehmen hinzu.
Oft empfohlen: Dr. Volker Knies („sehr kompetenter Markenrechtler, zuverlässig“, Mandant; „hart in der Sache, aber immer entspannt“, Wettbewerber)
Team: 1 Partner, 1 Counsel
Schwerpunkte: Im Markenrecht v.a. Beratung zu Lizenz- u. Vertriebsverträgen sowie Portfoliomanagement. Daneben Prozesspraxis auch im UWG u. Designrecht.
Mandate: Bree u. G Esports im Markenrecht; Gräfe u. Unzer gg. Vorwerk wg. ,Thermomix‘-Nutzung auf Buchcovern; Jette Joop gg. Stellson wg. Aldi-Kooperation; Scout24 bei Spartenverkauf; Tesa lfd. im UWG; lfd. im IP: Funke-Mediengruppe, Closed, Lifebrand, Viba Sweets.
  • Teilen