KNPZ RECHTSANWÄLTE

Marken- und Designrecht★★★☆☆

Wettbewerbsrecht★★★☆☆

Bewertung: Schon seit Längerem ist KNPZ dafür bekannt, in marken- u. wettbewerbsrechtl. Mandaten mit eng angrenzenden Fachbereichen wie Datenschutz oder Medienrecht zu kooperieren. Zuletzt intensivierte sie diesen Ansatz sogar noch u. beriet Neumandantin FAZ sowie Axel Springer in einem Projekt an der Schnittstelle von UWG- u. Datenschutz. Aber v.a. langj. Mandanten sind für diesen Trend verantwortlich: „Waren so überzeugend im Markenrecht, dass wir sie jetzt auch für Patent-Litigation nehmen“, lobt ein Mandant. Neben einigen gr. Markenartiklern wie Bahlsen u. Colgate überzeugte das Team zuletzt ebenso einige mittelständ. Unternehmen, die sie insbes. in Prozessen vertrat. Wie kaum eine andere IP-Boutique hat sich KNPZ zudem als IP-Beraterin in Transaktionen profiliert: Dafür steht v.a. Plath, der gute Kontakte zu Corporate- u. Private-Equity-Kanzleien hat u. darüber auch zunehmend Start-ups im Soft-IP berät.
Stärken: Stark integrierter Beratungsansatz. Designrecht u. IP-Transaktionsbegleitung.
Oft empfohlen: Prof. Christian Klawitter („eine Klasse für sich“, Wettbewerber), Dr. Gerald Neben, Dr. Kai-Uwe Plath („smarter IP-Rechtler mit gr. Verhandlungskompetenz u. sehr angenehmem Auftreten, hat durch immer prominentere Mandate die IP-go-to-Boutique im Private Equity etabliert“, Wettbewerber), Dr. Mathias Zintler („wirklich super im IP“, Mandant)
Team: 4 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 10 Associates
Schwerpunkte: Fokussiert auf IP, Vertriebsrecht, Medien u. Informationstechnologie sowie an der Schnittstelle zum Datenschutz. Im Marken- u. Wettbewerbsrecht v.a. Prozessvertretung u. Beratung (oft auch zu Lizenzverträgen). Im Designrecht oft mit patent- u. urheberrechtl. Bezügen. Transaktionsbegleitend in Zusammenarbeit mit anderen Kanzleien sowie Portfoliomanagement.
Mandate: FAZ u. Springer an der Schnittstelle zw. UWG u. Datenschutz; Swiss Krono, u.a. zu Neuausrichtung des Markenportfolios; Kitchentown umf.; Dän. Bettenlager, u.a. in Prozessen zu Keyword-Advertising; VW in design-, marken- u. wettbewerbsrechtl. Prozessen; DecoTrend in designrechtl. Grundsatzstreit; Medizinproduktehersteller zu Bewerbung von Corona-Schutzausrüstung; Porsche lfd. im Designrecht. Lfd. für Bahlsen, Colgate-Palmolive, Fresenius, Bravo-Gruppe.
  • Teilen