LUTHER

Außenhandel★★★☆☆

Bewertung: Die Kanzlei deckt die unterschiedl. Aspekte des Außenhandelsrechts mit einem standortübergr. Team ab, in das einzelne Partner unterschiedl. Spezialisierungen einbringen. Während der Essener Partner Melchior v.a. zum internat. Vertrags- u. Sanktionsrecht berät, befasst sich der Brüsseler Partner Janssen mit Fragen rund um EU-Marktregulierung und WTO-Recht, u. der renommierte Hamburger Konfliktlösungspartner Happ begleitet Unternehmen bei internat. Handelsstreitigkeiten u. Schiedsverfahren. Damit bietet Luther ihrer i.d.R. aus dem dt. Mittelstand stammenden Mandantschaft eine große Bandbreite an außenhandelsrechtl. Themen. Anders als bei ähnl. aufgestellten Mitbewerbern wie z.B. Noerr fehlt jedoch ein einheitl. Auftritt, u. dementsprechend unterschiedl. stark wird die Kanzlei auch für die einzelnen Beratungsfelder wahrgenommen. So war es zuletzt insbes. Happ, den eine Mandantin für seine Kenntnis im Europarecht lobt, der aufgrund von prestigeträchtigen Schiedsverfahren für E.on (gg. Spanien) u. Vattenfall (gg. Dtl. wg. Atomausstieg) für Aufmerksamkeit sorgte. Eine immer größere Rolle spielen auch bei Luther die transaktionsbegleitenden Anmeldeverfahren beim BMWi, insbes. bei chin. Käufern. Dabei berät ein aus der Corporate-Praxis kommender Partner. So wie hier punktet Luther in der außenhandelsrechtl. Beratung mit der guten fachübergr. Vernetzung insbes. zur renommierten Vertriebsrechts- u. zur IT-Praxis, etwa beim grenzüberschr. Onlinehandel.
Stärken: Exportkontroll- u. sanktionsrechtl. Beratung, u.a. zu IT- u. bankrechtl. Fragen (Essen), EU-Marktregulierung, WTO-Recht, Antidumping (Brüssel).
Oft empfohlen: Dr. Helmut Janssen (EU- u. Kartellrecht), Dr. Richard Happ („sehr empfehlenswert im Europarecht“, Mandant; internat. Schiedsgerichtsverfahren), Ole-Jochen Melchior (Handels- u. Vertriebsrecht)
Team: 3 Partner, plus Associates
Schwerpunkte: Exportkontroll- u. Embargorecht, v.a. bzgl. Dual-Use-VO. Daneben Kriegswaffenkontrollgesetz, Entwicklung u. Überprüfung von Compliance-Systemen, Beratung bei Finanzierung und Zahlungsabwicklung von Auslandsgeschäften, Begleitung im Genehmigungs- oder Widerspruchsverfahren. Mandate: Exportkontrolle/Sanktionen: Matthews Internat. zu ww. Liefer-, Import-, und Exportverträgen (China, Deutschland, USA); Maschinenbauer zu EU-Iran-Embargo. Investitionskontrolle: Eneco bei Privatisierung u. Verkauf an jap. Konsortium. Prozesse/Ermittlungsverfahren: Schiffszulieferer u. Pumpenhersteller wg. Verstoß gg. Exportkontrollrecht. Zollrecht: Eurofer zu geplanten Zollabgaben auf klimaschädl. produzierten Stahl aus Drittstaaten.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10557 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen