PRICEWATERHOUSECOOPERS LEGAL

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★★★☆☆

Bewertung: Die neben BBH bislang größte, auf den Energiesektor spezialisierte Praxis im Markt hat im Jahresverlauf viele Berater insbes. an Wettbewerberin EY Law verloren. Mit Scholtka u. Fabritius verließen 2 Partner aus dem Kernteam die Kanzlei. Der parallele Weggang von 4 weiteren erfahrenen Anwälten im Mittelbau, die zudem noch die regionalen Standorte prägten, ist ebenso schmerzhaft. Die Energiesektorberatung ist nun v.a. in D’dorf angesiedelt. Bei Mussaeus verbleibt das Geschäft mit Konzessionen u. der Plan, die energierechtl. Beratung im Segment Wohnungswirtschaft auszubauen. Küpers Praxis hingegen ist eindeutig auf energieintensive Industriekunden ausgerichtet, wo er u.a. Continental zur Umstrukturierung der Stromversorgung berät u. Covestro in einem lfd. Verfahren vertritt. Der personelle Umbruch bietet PwC Legal auch Chancen für den Ausbau einer integrierten, auf Transaktionen u. Projekte im Energiesektor fokussierten Praxis. Mandate, wie das eines Übertragungsnetzbetreibers, den die Kanzlei mit einem großen Team zur Umsetzung eines zentralen Netzausbauprojekts berät, sind ein guter Anfang. Damit der Aufbau des Geschäfts auch über dieses Mandat hinaus funktioniert, muss die Praxis insbes. die Schnittstelle zum Kartellrecht stärker besetzen.
Stärken: Nahtlose Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsprüfern.
Oft empfohlen: Peter Mussaeus, Michael Küper („fachlich hervorragend, tiefes wirtschaftliches Verständnis“, Wettbewerber)
Team: 3 Eq.-Partner, 8 Counsel, 15 Associates
Partnerwechsel: Dr. Boris Scholtka, Christoph Fabritius, Dr. Sebastian Helmes, Dr. Laurenz Keller-Herder, Dr. Eric Glattfeld, Christian Trottmann (alle zu EY Law)
Schwerpunkte: Regulierung u. Energiekartellrecht, Rückforderungsmanagement von Netznutzungsentgelten; Finanzierungen v.a. bei Netzkäufen; umf. in Prozessen, zu erneuerbaren Energien, u.a. zu EEG-Umlage, Contracting, Preismodellgestaltung, Stadtwerkeberatung u. Massenverfahren.
Mandate: Stadt Wesel rechtl. u. strateg. zu Kauf eines Stromnetzes u. zur Gründung einer Netzgesellschaft mit Innogy; Continental zu energierechtl. Fragen im Rahmen der Umstrukturierung des Konzerns; Covestro in Verfahren wg. der Beihilfequalität des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes (EuG); Übertragungsnetzbetreiber zur Umsetzung eines zentralen Netzausbauprojekts, u.a. Wegerechte u. Regulierung; chin. Staatsunternehmen zu Eintritt in dt. u. europ. Energiemarkt; EAM Energie zu Vertriebsprodukten u. städtebaul. Vertrag wg. Quartiersentwicklung; Dortmunder Netz zu Konzessionsabgabe.
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Peter MussaeusPricewaterhouseCoopers Legal
Zum Porträt
  • Teilen