RITTERSHAUS

Baden-Württemberg★★★★☆

Bewertung: An ihrem Stammsitz kann die Kanzlei nicht nur auf ihre anerkannte Full-Service-Beratung u. starke gesellschaftsrechtl. Praxis, sondern auch auf div. Spezialkompetenzen bauen. Diese zeigten sich bspw. im Venture-Capital-Bereich bei der Zusammenarbeit mit dem Beteiligungsfonds der Stadt Mannheim u. im Gesundheitssektor an der langj. Beratung von Lifescience-Unternehmen wie CureVac. Für Letztere verhandelte die Kanzlei bspw. den Einstieg des Bundes im Zuge der Corona-Pandemie u. betrat damit Neuland bei der Förderung der Biotechforschung. Ein Herzstück der Kanzlei bleibt daneben die öffentl.-rechtl. Praxis mit ihrer guten Vernetzung bei Städten u. Gemeinden der Region. Aus ihr heraus entwickeln sich immer wieder themat. breiter angelegte Mandate, wie etwa bei der Neugestaltung des Hockenheimrings. Folgerichtig berief die Kanzlei mit Dr. Christoph Rung einen weiteren Verwaltungsrechtler in die Partnerschaft. Zudem verstärkte sie das Beratungsfeld mit Karsten Harms, dem ehem. Vizepräsidenten des Verwaltungsgerichtshofs Ba.-Wü., der im Herbst 2019 als of Counsel zur Kanzlei kam.
Stärken: Organberatung u. Transaktionen im gehobenen Mittelstand; Gewerbl. Rechtsschutz. Erfahrung in der Lifescience-Branche u. Medizintechnologie. Gut etablierter China-Desk.
Oft empfohlen: Verena Eisenlohr („souverän u. abgeklärt“, Wettbewerber), Dr. Patrick Certa („pragmatisch“, Wettbewerber), Dr. Patrick Treitz, Dr. Matthias Uhl („kooperativ u. lösungsorientiert“, Wettbewerber; alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Andreas Notz (Arbeitsrecht), Prof. Dr. Ulrich Tödtmann (Gesellschafts- u. Arbeitsrecht)
Team: 20 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 15 Associates, 2 of Counsel
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht inkl. Finanzierung, M&A, Nachfolge/Vermögen/Stiftungen u. Streitigkeiten. Marken- u. Wettbewerbsrecht, Patentprozesse. Öffentl. Recht, Steuerrecht, Arbeitsrecht. Daneben Bau-, Immobilien- u. Vergaberecht. Weitere Büros in Frankfurt u. München.
Mandate: Aufsichtsrat der Deutschen Bahn zu div. Rechtsfragen; Dax-Unternehmen zu Compliance; IHK Pfalz u. Stadt Hockenheim zur Einführung eines Compliance-Managementsystems; CureVac zum Einstieg von Genmab; Abacus Alpha zu Mehrheitsbeteiligung an Jumag; Heraeus zu Kauf von Contract Medical; Gründer von HBH Microwave bei Unternehmensverkauf an Trumpf; Power Plus Communications in Finanzierungsrunden; SRH Kliniken zu Kauf des Klinikum Burgenlandkreis; Zhongding bei div. Zukäufen; Logistikunternehmen bei SE-Umwandlung; Heidelberg Pharma bei dt.-frz. Joint-Venture-Gründung; Mehrheitsgesellschafter der Thor Industriemontagen bei gesellschaftsrechtl. Auseinandersetzung u. Einbindung eines Neuinvestors; ICL bei Immobilienverkauf; Arthur Weidenhammer im Familienstreit; Europapark zu Strukturierung der Beteiligungsträgerstiftung; Heidelberger Druck kartellrechtl. zu Verkauf des Bereichs Hi-Tech Coatings; landwirtschaftl. Hauptgenossenschaft im Umwelt- u. Planungsrecht; Bonava u. Epple zu Wohnungsbauprojekten; Privatbrauerei Eichbaum zum Ausbau des Markenportfolios; Schönheitsklinik zu Bewertungen in Internetforen.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Rittershaus Rechtsanwälte PartGmbB68163 Mannheim
Zum Porträt
  • Teilen