BETTE WESTENBERGER BRINK

Rheinland-Pfalz/Saarland★★★★☆

Bewertung: An ihrer Position als stärkste Mainzer Wirtschaftskanzlei kann kein Wettbewerber rütteln, erst recht nicht nach der strateg. Verstärkung im Arbeitsrecht. Die mit Bedacht angegangene Fusion mit der Mainzer Arbeitsrechtskanzlei Wetzling & Habel wurde im Sommer abgeschlossen. Die vergrößerten Kapazitäten kommen der arbeitsrechtl. Gestaltungsberatung ebenso zugute wie der Transaktionsberatung. Nach knapp 10-jähriger Tätigkeit gab der älteste aktive BWB-Partner von der Lühe sein Amt als Geschäftsführer der stadtnahen Mainzer Immobiliengesellschaft MAG auf. Seine Kontakte u. die Erfahrung mit vielfältigen Transaktionen im Immobiliensektor dienen der Kanzlei weiterhin als Ansatzpunkte, um ihre Position im Rhein-Main-Gebiet zu festigen. Im Finance-Bereich ist der Mandantenstamm deutl. überregional u. sogar international – die Beziehungen zum Schweizer Wachstumsfinanzierer Xlife intensivierte Bankrechtspartner Faber.
Stärken: Beratung von Factoring-Instituten, Bank- u. Finanzrecht, Gesellschaftsrecht, M&A.
Oft empfohlen: Christian von der Lühe („kompetent u. kollegial“, Wettbewerber; Gesellschaftsrecht), Christian Faber („sehr gute Zusammenarbeit“, Wettbewerber; Compliance/Bankrecht)
Team: 7 Eq.-Partner, 7 Associates, 3 of Counsel
Schwerpunkte: Bankrecht, insbes. Factoring, Corporate Finance, Compliance u. Fintechgründungen; Gesellschaftsrecht/M&A u. Arbeitsrecht. Daneben Wirtschaftsverwaltungs- u. Immobilienrecht sowie aktiver Frankreich-Desk. Mandantschaft: Mittelstand sowie überreg. u. internat. Unternehmen, auch aus dem Non-Profit-Sektor. Weitere Büros in Erfurt (3 Eq.-Partner, 4 Associates) u. Berlin.
Mandate: ABS Global Factoring zum Aufbau der Finanzierungsplattform Quickpaid.com; Xlife Sciences bei Börsengang, speziell zu Kapitalmarkt-Compliance; Gesellschafter der 3st Kommunikation u. 3st Digital zu Mehrheitsverkauf an Fazit Communication (FAZ-Gruppe); Mainzer Aufbaugesellschaft MAG laufend.
  • Teilen