Reeg

Baden-Württemberg★☆☆☆☆

Bewertung: Die Mannheimer Boutique ist für die Vertretung in gesellschafts- u. handelsrechtl. Streitverfahren bekannt, die sie auch immer wieder in Schiedsverfahren austrägt. Zudem engagiert sie sich im dt.-span. Rechtsverkehr, etwa an der Seite des span. Zugherstellers Talgo. Grenzüberschreitende Aspekte spielen auch in der arbeitsrechtl. Beratung immer wieder eine Rolle, da die Anwälte oft für dt. Tochterfirmen internat. Konzerne tätig sind. Dass die Anwälte dort häufig im Krisen- u. Sanierungsumfeld gefragt sind, zeigt das Vertrauen, das sich das kleine Team inzw. bei dieser Klientel erworben hat.
Stärken: Mandate mit Spanienbezug. Streitbeilegungen.
Oft empfohlen: Dr. Axel Reeg („guter Stratege u. Verhandler“, Wettbewerber; Gesellschaftsrecht), Hannes Ballhaus („ruhiger u. konstruktiver Verhandlungspartner“, Wettbewerber; Arbeitsrecht)
Team: 2 Partner, 1 Counsel, 3 Associates, 2 of Counsel
Schwerpunkte: Gesellschaftsrecht u. M&A, Arbeitsrecht, handelsrechtl. Prozesse, inkl. Schiedsverfahren (als Schiedsrichter u. Parteivertreter). Beratung oft mit Bezug zum Ausland; Branchenschwerpunkt: technologiebasierte Unternehmen, insbes. Automotive.
Mandate: Luxemb. Holding bei Verkauf eines Edelmetallverarbeiters; Patentes Talgo zur Umsetzung eines Abrufvertrages bzgl. 100 lokbespannter Reisezüge; Pforzheimer Unternehmen bei Sanierungsverhandlungen u. in Post-M&A-Streitigkeit; Automotive-Spezialist in tarifrechtl. Auseinandersetzung; Automobilzulieferer u. Maschinenbauer zu Liefer- u. Kreditverträgen; Bistum u. verbundene Kliniken in Post-M&A-Streitigkeit.
  • Teilen