NOERR

Außenhandel★★★★★

Bewertung: Seit Jahren hat die renommierte Außenwirtschaftspraxis ihr Profil weiter geschärft u. ist mittlerweile fachl. u. personell ähnl. breit aufgestellt wie GvW. Zuletzt baute sie am Standort Brüssel das Team um einen Partner u. einen erfahrenen Associate aus, die Erfahrungen u.a. im WTO- u. EU-Recht sowie zur Investitionskontrolle mitbringen. Mit dem kontinuierlichen Ausbau stieg auch die Marktpräsenz stetig. Insbes. Sachs wird als Spezialistin hoch gelobt. Das Team berät zu sämtl. Fragen des Außenwirtschaftsrechts, besondere Akzente setzt Noerr allerdings traditionell bei Compliance-Themen. Regelmäßig beraten die Anwälte in dem Zshg. zu internem Compliance-Management, inkl. Antikorruption, Exportkontrolle, Geldwäsche im internat. Zahlungsverkehr u. zollrechtlicher Compliance. Derartigen Mandaten geht oft die Beratung zu Straf- u. Bußgeldverfahren voraus, bei denen regelm. die Kompetenz eines Münchner Wirtschaftsstrafrechtlers zum Tragen kommt. Immer häufiger ist das Know-how der Praxis auch beim Thema Investitionskontrolle gefragt. Neben der eigenen M&A-Praxis setzen auch US-Kanzleien bei Käufen dt. Unternehmen durch ausl. Investoren auf die Außenwirtschaftsexperten. Auf deren Kompetenz vertraute zuletzt auch das BMWi selbst, das ein interdisziplinäres Noerr-Team gg. Aixtron-Aktionäre vertrat, die das Ministerium wg. des abgelehnten Verkaufs an einen chin. Investor auf Amtshaftung verklagt hatten. Einen weiteren Beratungsschwerpunkt legt sie auf das Zollrecht.
Stärken: Regulator. u. strafrechtl. Beratung an der Schnittstelle zu Compliance u. Wirtschafts- u. Steuerstrafrecht, interne Ermittlung u. Entwicklung von Compliance-Programmen.
Oft empfohlen: Dr. Bärbel Sachs („sehr erfahren, gut vernetzt u. fähig, pragm. Lösungen zu finden“, „sehr gut in Compliance“, Mandanten; „fokussiert u. effektiv“, „kompetent u. praxisbezogen“, Wettbewerber)
Team: 4 Eq.-Partner, 1 Counsel, 5 Associates
Partnerwechsel: Dr. Claus Zimmermann (von Sidley Austin)
Schwerpunkte: Beratung dt. u. internat. Unternehmen zu sämtl. Fragen des Zoll-, Exportkontroll- u. Embargorechts. Starker Fokus auf Compliance, Prozessberatung, interne Ermittlung.
Mandate: Exportkontrolle/Sanktionen: Reifenhäuser zu Iran-Sanktionen; Momentive exportkontroll- u. chemikalienrechtl. bei Chemikalienexport; lfd.: Rocket Internet, Bauer Kompressoren, Zeppelin; Güralp Systems zu Brexit. Prozesse/Ermittlungsverfahren: BMWi in Verfahren von Aixtron-Aktionären wg. Verweigerung der Genehmigung zum Verkauf an chin. Investor; Vertriebsleiter in der Kunststoffindustrie in Ermittlungsverfahren wg. Verstoß gg. Russland-Embargo; div. Banken gg. Klagen im Zshg. mit verweigerter Finanzierung von Iran-Geschäft; lfd. Sig Sauer. Investitionskontrolle: AeroVironment bei Kauf eines dt. Targets im Rüstungssektor; Elas Technologies bei Verkauf der FiconTec an chin. Käufer; EOT bei Verkauf an US-Investor. Zollrecht: D&B Audiotechnik transaktionsbegleitend zollrechtl. u. Vertretung vor Zollbehörden; Tally Weijl zu zollrechtl. Compliance; lfd.: Baltic Distillery, Zimmer Bionet.
  • Teilen