Covington & Burling

Brüssel★★☆☆☆

Bewertung: Am Brüsseler Standort, der eng mit dem Büro in Ffm. zusammenarbeitet, ist die US-Kanzlei für ihre Erfahrung in Sektoren wie Finanzen, Technik (IT) u. Energie bekannt. Der dt. Partner Koyuncu steht zudem für die Stärke im Pharmarecht (Gesundheitswesen). Ihr regulator. Wissen flankiert C&B mit breiter kartell- u. vertriebsrechtl. Erfahrung, auf die Merck u. Bayer setzen. Die Brüsseler Praxis steht auch für ww. Fusionskontrollen, hier sind der bei asiat. Mandanten bestens vernetzte Camesasca u. ein erfahrener Counsel, der zugleich am Frankfurter Standort der US-Kanzlei die Kartellrechtspraxis aufbaut, im Einsatz. Beide sind zugleich Teil der internat. außenhandelsrechtl. Praxis (CFIUS u. Direktinvestitionen).
Oft empfohlen: Dr. Dr. Adem Koyuncu („vielseitig kompetent“, Wettbewerber), Peter Bogaert (beide Pharmarecht), Dr. Peter Camesasca, Miranda Cole (beide Kartellrecht)
Team: 9 (2 dt.) Partner, 1 Counsel, 11 (1 dt.) Associates, 3 of Counsel
Schwerpunkte: Regulator. Themen, Beihilfe- u. Kartellrecht (v.a. mit Technologiebezug, aber auch Vertriebskartellrecht) sowie IP u. Datenschutz. Internat. Prozessführung. Public Affairs mit Branchenschwerpunkten bei Software, Hightech, IT u. Lifescience.
Mandate: Merck, u.a. fusionskontroll-, gesellschafts- u. datenschutzrechtl. bei Kauf der frz. Antelliq-Gruppe u. zu Datenanalysekooperation mit Palantir Technologies; Bayer zu Entwicklung eines digit. Gesundheitsprodukts; regelm. Samsung, u.a. zu Kartellschadensersatz.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Covington & Burling LLP1040 Bruxelles
Zum Porträt
  • Teilen