Cleary Gottlieb Steen & Hamilton

Brüssel★★★★★

Bewertung: Das angesehene u. zu den Führenden zählende Brüsseler Büro war zuletzt etwas weniger auffällig in wegweisenden Fusionskontrollen u. Prozessen sichtbar, was dem Ruf des traditionsreichen Standorts aber nicht abträglich ist. Die Beziehungen der Brüsseler Kartell- und Europarechtsteams zu US-Mandanten u. zum frz. Markt sind weiterhin stark, wohingegen in Dtl. das Ansehen ein wenig durch das Renommee des Kölner Kartellrechtsteams verdeckt wird. Im Brüsseler Büro arbeiten weiterhin einige der erfahrensten Kartellrechtler auf EU-Ebene. Die langj. Beratung von Google, gesteuert v.a. durch Graf, lastete das Team zuletzt wieder stark aus, auch die Kartellrechtler im dt. Büro werden für die Mandantin tätig. Der aus Köln gewechselte Partner Bock, der viel Erfahrung in komplexen Kartellverfahren gg. Kfz-Zulieferer aufgebaut hat, übernimmt jetzt mehr Verantwortung bei bedeutenden Pharma- und Chemiemandanten der Kanzlei. Cleary hat auch auf Counsel-Ebene eine Reihe von sehr versierten Europa- u. Kartellrechtlern, doch bleibt die Partnerriege notorisch eng.
Stärken: Sehr etablierte europ. u. transatlant. Kompetenz.
Oft empfohlen: Thomas Graf, Dr. Patrick Bock, Robbert Snelders, Antoine Winckler (alle Kartellrecht), Dr. Till Müller-Ibold (Beihilfe u. Außenhandel)
Team: 11 Partner, 14 (2 dt.) Counsel, 54 Associates
Schwerpunkte: Kartell- u. Beihilferecht. Dazu Außenhandel. Auch internat. Finanzierungs- u. Steuerkompetenz. In Schiedsverfahren enge Anbindung an die marktführende Praxis in Paris.
Mandate: Google fusionskontrollrechtl. zu Kauf von Looker Data Sciences u. in Kartellverf. der EU-Kommission um die Anzeige von Suchergebnissen u. AdSense; Walt Disney fusionskontrollrechtl. bei Kauf von 21st Century Fox; NSK bei Abwehr von Kartellschadensersatz (Wälzlager); GlaxoSmithKline kartellrechtl.; Alfred Kärcher in Verf. vor der frz. Kartellbehörde; PT Chin Haur zu Untersuchung im Antidumpingstreit um Fahrradimporte aus Asien; internat. Unternehmen im Zshg. mit Regionalbeihilfen für eine Investition von über €1 Mrd; Electrabel zu EU-Untersuchung der Laufzeitverlängerung von 3 belg. Kernkraftwerken; JCDecaux in Zshg. mit beihilferechtl. Beschwerde gg. Villo-Leihfahrradsystem in Brüssel; regelm. Clearstream Banking, Coca-Cola.
  • Teilen