Maat

Arbeitsrecht★★☆☆☆

Bewertung: Die überw. von München aus tätige Boutique legt ihren Schwerpunkt weiterhin auf das, wofür sie im Markt steht: die betriebsrentenrechtl. Beratung. Durch eine Kooperation mit den Aktuaren von H2B sind neben Betz-Rehm 2 weitere Partner zu großen Teilen mit der bAV-Beratung befasst. Parallel dazu zog die transaktionsbegl. Beratung an der Seite internat. Großkanzleien wie Sidley Austin oder Kirkland & Ellis erheblich an. Mit Marquardt holte Maat eine erfahrene Partnerin, die im internat. Transaktionsgeschäft zu Hause ist u. Erfahrung in der Restrukturierungsberatung mitbringt. Um das Potenzial zu heben, das in den derzeit florierenden Bereichen steckt, bedarf es jedoch noch Verstärkung auf Associate-Ebene, insbes. für die bAV.
Stärken: Schwerpunkt in der Gesundheits- u. Versicherungsbranche; bAV, auch in Verfahren.
Oft empfohlen: Thomas Bader, Christian Betz-Rehm, Dr. Dominik Jochums („erfahrener Arbeitsrechtler, dem es um pragmatische u. einvernehmliche Lösungen geht“, Wettbewerber), Dr. Rainer Thum („erfahren, engagiert u. pragmatisch“, Wettbewerber)
Team: 11 Partner, 1 Counsel, 4 Associates
Partnerwechsel: Dr. Cornelia Marquardt (von Norton Rose Fulbright)
Schwerpunkte: Umstrukturierungen, arbeitsrechtl. Unterstützung von Großkanzleien bei Transaktionen u. Restrukturierungen.
Mandate: München Klinik zu Arbeitsschutz u. in Individualstreitigkeiten; Klinik zu TV; Deutsche Telekom in Verfahren; Apex Tool bei Restrukturierung, Interessenausgleich u. Sozialplan; Oakley Capital zu Verkauf von Web Pros; lfd.: Adidas, Artemed zu bAV, Planet Home.
  • Teilen