LLR Legerlotz Laschet und Partner

Marken- und Designrecht★☆☆☆☆

Wettbewerbsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Im Marken- u. Wettbewerbsrecht berät die Kanzlei einige namh. Mandanten wie Ravensburger u. Bega Gantenbrink bei ihrem Vorgehen gegen Nachahmer. Daneben tut sich die kleine Praxis, die seit der internen Ernennung von Bagh IP nun mit 2 Eq.-Partnern anbietet, zunehmend in der Beratung zu Markenstrategien hervor, zuletzt etwa für Brio. Insbes. für die mittelständ. Mandanten, die oft auch aus der gut vernetzten Corporate-Praxis der Kanzlei kommen, kann LLR nach der person. Verstärkung im Vorjahr auch die Beratung an der Schnittstelle zw. IP u. Vertriebskartellrecht besser abdecken.
Oft empfohlen: Moritz Vohwinkel, Dr. Markus Bagh („sehr kompetent, praxisnah u. erfolgsorientiert“, Mandant)
Team: 2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner
Schwerpunkte: Formelles Markenrecht u. Prozesse zu gleichen Teilen, daneben auch Wettbewerbsrecht (inkl. Know-how-Schutz) sowie Design- u. Urheberrecht. Kernklientel: mittelständ. Unternehmen.
Mandate: Brio zu Produktpiraterie u. IP-Strategie; Bega Gantenbrink in designrechtl. u. UWG-Prozessserie; Ravensburger u. Medion umf. im IP, UWG; Kingsbaby im Designrecht. Lfd. im Markenrecht: Klasmann-Deilmann, Meissen Keramik, Dorint, Ewald Gelatine.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
LLR Rechtsanwälte ParG mbB50668 Köln
Zum Porträt
Anwaltsporträts in dieser Kanzleibesprechung:
Dr. Markus BaghLLR Rechtsanwälte
Zum Porträt
Moritz VohwinkelLLR Rechtsanwälte
Zum Porträt
  • Teilen