BBL Brockdorff & Partner

Insolvenz und Restrukturierung★★☆☆☆

Insolvenzverwaltung/Sachwaltung★★★☆☆

Bewertung: Der aufsehenerregende Abgang der Frankfurter Eq.-Partner Bernsau u. Höpfner sowie des viel bestellten Stuttgarter Partners Winkler erforderte nicht nur eine Namensänderung, sondern steht für eine Umstrukturierung der angesehenen Insolvenzrechtskanzlei. Urspr. mit Schwerpunkt in der Insolvenzverwaltung, setzte sie als eine der Ersten auch auf Krisenberatung. Dieser Zweig könnte unter den Abgängen im Süden leiden u. soll nun noch enger mit der in der Verwaltung vorhandenen Kapazität an Backoffice u. Beratung in benachbarten Rechtsgebieten wie dem Arbeitsrecht u. Distressed M&A verzahnt werden. Ohnehin vertrauen verstärkt seit der ESUG-Reform div. Unternehmen u. Organe auf diese Kompetenz, wie zuletzt eindrucksvoll der Betriebsrat von Galeria Karstadt Kaufhof u. bei der Sanierung von Reuther STC. Bundesw. namh. Sachwaltungen u. Fremdverwaltungen gehören gemäß dieser Ausrichtung weiterhin zu den Schwerpunkten der Kanzlei, im gerade mit bedeutenden Verfahren wichtigen Südwesten aufgrund der geringeren regionalen Präsenz möglicherweise zunächst mit reduzierter Schlagzahl.
Stärken: Verzahnung von finanzieller u. operativer Sanierung mit Verwaltungserfahrung.
Oft empfohlen: Christian Graf Brockdorff, Justus von Buchwaldt („Schnelldenker, der sehr lösungsorientiert arbeitet“, Wettbewerber), Carl-Christian Kramer, Dr. Oliver Damerius, Dr. Stephan Kolmann („sehr hands-on, angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber)
Team: 13 Partner, 5 Sal.-Partner, 34 Associates
Partnerwechsel: Dr. Georg Bernsau (zu K&L Gates), Ivica Dalic (zu Winkler Gossak), Dr. Alexander Höpfner (zu AC Tischendorf), Harald Knittel (zu K&L Gates),Dr. Simone Wernicke (zu K&L Gates), Marcus Winkler (zu Winkler Gossak)
Schwerpunkte: Sanierungs- u. Restrukturierungsberatung für Unternehmen sowie Kreditgeber; Treuhandschaften; Begleitung von Distressed-M&A-Transaktionen; Aufbereitung von Anfechtungs- u. Haftungsthemen, insolvenznahes Arbeitsrecht. Insolvenzverwaltung mit rd. 20 Verwaltern an etwa 30 Standorten bundesweit.
Mandate: Gesamtbetriebsrat Galeria Karstadt Kaufhof bei Restrukturierung, Sozialplan u. Interessenausgleich; LFD Holding bei Verkauf aus doppelnütziger Treuhand; Reuther STC bei Eigenverwaltung; Cordier Spezialpapier bei Eigenverwaltung (Generalvollmacht); großer Autohändler zu arbeitsrechtl. Restrukturierung; Stahlbauunternehmen bei Verkauf (Distressed M&A). Sachwaltung: FB Schifffahrt (Schwarzenbek); Hoppe Kunststoffspritzerei (Potsdam). Insolvenzverwaltung: Henningsdorfer Stahl Engineering (Neuruppin); Deutsche R+S-Gruppe (Hannover); Dolzer Maßkonfektionäre (Nürnberg; vorher Sachwaltung); Bäckerei Eisold (Dresden); Backwaren Lubig (Siegen); Straßen- und Tiefbau Welzow (Cottbus); NKF Slodowy (Hamburg).
  • Teilen