ALLEN & OVERY

Patentprozesse/Rechtsanwälte★★★☆☆

Bewertung: Die dt. Patentpraxis nimmt bei Prozessen deutl. an Fahrt auf. Dabei bekommt sie viel Rückenwind aus dem stark positionierten Londoner Büro, mit dem sie zusammen viele hochkarätige Verfahren für Originalhersteller von Pharmazeutika u. Biologicals führt. Pfizer u. Eli Lilly etwa sind zentrale Mandanten der europ. Praxis. Unter der Federführung des dt. Teams um Feldges vertritt die Kanzlei auch Bayer in mehreren Verfahren, u.a. in einer Auseinandersetzung in 17 Ländern mit Ceva um ein Veterinärarzneimittel. Wie intensiv die Beziehungen zu Bayer sind, zeigt die Verpflichtung des ehem. Leiters der Patentabteilung von Bayer Animal Health Dr. Stephan van der Vlugt als Consultant. Zudem gewann das Team eine erfahrene Senior Associate von Freshfields, die als Zahnärztin doppelt qualifiziert ist. Die Zugänge erhöhen nicht nur die personelle Schlagkraft des Teams, sondern weisen auch in Richtung Aufbau von mehr techn. Kompetenz. A&Os starke Präsenz an der Seite von Originatoren ist im Markt keine Überraschung, fußt sie doch auf langj. Beziehungen. Für diese Mandanten agiert das dt. Team schon länger auf Augenhöhe mit Marktführern wie Hogan Lovells. Bei Prozessen um Mobilfunk u. elektronische Patente macht es hingegen gerade erst Boden ggü. der Marktspitze gut. Die Vertretung von Samsung in 2 Verfahren bedeutet in diesem Zshg einen erhebl. Fortschritt, weil sich das Team direkte Kontakte zu dem koreanischen Technologiegiganten erschloss. Die guten Verbindungen des Pariser Büros zu Nokia sowie des Londoner Teams zu Huawei konnte die dt. Praxis dagegen noch nicht als Mandatszuträger nutzen. Mit der Beratung von Volvo zu FRAND-Themen ist das dt. Team bereits im Vorjahr in das Geschäft um Connected-Cars-Patente eingetreten. Eine zentrale Rolle in den großen Prozessen von Mitgliedern des Avanci-Pools gg. Daimler spielt es allerdings nicht. Das könnte sich ändern, wenn SEP-Inhaber die Konnektivität von Lkw stärker in den Fokus nehmen u. gg. sie klagen.
Stärken: Prozesse mit Bezug zu Biotech- u. Pharmapatenten; Schiedsverfahren.
Oft empfohlen: Dr. Joachim Feldges
Team: 2 Partner, 7 Associates, 1 Consultant
Schwerpunkte: Bei techn. Schutzrechten ausschl. streitige Verfahren oftmals zu Pharma u. Biotechpatenten. Häufig mit Bezug zu regulator. Fragen. Immer häufiger zu TK u. Elektronik. Schiedsverfahren, Transaktionen u. Lizenzen.
Mandate: Prozesse Bayer um Tierarznei Baycox Iron; Pfizer um SPC für Kindermedikament; Samsung um Batterien für Wireless-Kopfhörer; Samsung um Mobilfunk; Archos um Android-Anwendungen; Kaffeehersteller um Kaffeekapseln; Volvo Cars um Fahrzeugtechnik; regelm. für Hoffmann-La Roche. Beratung: Volvo Cars zu FRAND u. SEPs.
  • Teilen