ASSMANNPEIFFER

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★★☆☆☆

Bewertung: Die Boutique ist in der Energiewirtschaft eine feste Größe, wenn es um Zukunftsthemen wie Wasserstoff, Speicher, Digitalisierung u. E-Mobilität geht. Zuletzt erweiterte das Team seinen namh. Mandantenstamm um Lichtblick u. EWE. Mit Mandanten wie der Londoner BP, die lfd. auf die Münchner Boutique setzt, gelingt es ihr, auch im europ. Ausland sichtbar zu sein. Insbes. das Thema Wasserstoff beschäftigt die Kanzlei schon seit einiger Zeit. Mit Mandaten des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches u. der ZEAG Energie gelang ihr der weitere Ausbau. Zudem hat die Einheit das Geschäft mit stromintensiven Industrien ausgebaut. Regelm. ist sie auch für kommunale Auftraggeber im Einsatz, die sie u.a. rund um Fernwärme, Erdgaskonzessionen u. Energiebeschaffung berät.
Oft empfohlen: Dr. Lukas Assmann („fachl. versierter, sehr angenehmer Kollege“, Wettbewerber), Dr. Max Peiffer
Team: 2 Partner, 1 Counsel, 2 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Strom-, Gas- u. Wärmekonzessionen; erneuerbare Energien; Energievertragsrecht; Industriekunden auch an der Schnittstelle zum Beihilferecht; zunehmend Zukunftsthemen wie Wasserstoff.
Mandate: DVGW gutachterl. zur Anwendbarkeit des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) auf Wasserstoff; ZEAG Energie bei Gestaltung u. Umsetzung eines Wasserstofferzeugungsprojekts; Eneco eMobility beim Einstieg in den dt. E-Mobilitätsmarkt; VW zu energierechtl. Rahmenbedingungen der E-Mobilität; Stadt Biberach zu Fernwärmeversorgung für kommunale Einrichtungen; Stadt Kaufbeuren zu Erdgaskonzession; Omya, UPM, u.a. zur bes. Ausgleichsregelung; lfd.: BP, Lichtblick, EWE Gasspeicher, OpenGrid Europe.
  • Teilen