Wachenhausen

Pharma- und Medizinprodukterecht★★☆☆☆

Bewertung: Die Pharmaboutique hat insbes. bei klin. Prüfungen ein gr. Renommee u. langj. Erfahrung. Zuletzt konnte sie diese Beratung auf ein Klinikum ausweiten u. sich somit – zusätzl. zur forschenden Industrie – eine neue Mandantengruppe erschließen. Auch Medizinproduktehersteller setzen bei regulator. u. vertragsrechtl. Fragen im Zshg. mit der MDR vermehrt auf die Kanzlei. Das Team um die angesehene Wachenhausen kooperiert zudem mit Großkanzleien wie Sidley Austin oder Greenberg Traurig, die sie bei Fragen zum dt. Arzneimittel- u. Medizinprodukterecht hinzuziehen. Dadurch gelang der Kanzlei der Einstieg in neue Mandate auf diesem Gebiet. Zuletzt hat die Boutique 2 Berufsanfänger eingestellt, mit denen der Ausbau der Beratung zu Tierarzneimitteln gelingen könnte.
Stärken: Klinische Prüfungen.
Oft empfohlen: Dr. Heike Wachenhausen („fachl. sehr fundiert, angenehm u. kollegial im Umgang“, Wettbewerber), Susanna Dienemann („hohe Kompetenz bei klin. Prüfungen u. Compliance“, Wettbewerber)
Team: 2 Partner, 1 Counsel, 3 Associates
Schwerpunkte: Zulassungsrecht u. klin. Prüfungen, zunehmend Medizinprodukterecht. Zudem Pharmakovigilanz u. regulator. Beratung. Auch HWG, Compliance u. Abgrenzungsfragen.
Mandate: Div. Medizinproduktehersteller vertragsrechtl. u. regulator. zur MDR; Pharmaunternehmen zu Gendiagnostikgesetz; internat. Biotechunternehmen vertragsrechtl. u. datenschutzrechtl. bei klin. Prüfungen; Klinikum vertragsrechtl. bei klin. Prüfungen.
  • Teilen