Heinrich Partner

Marken- und Designrecht★☆☆☆☆

Wettbewerbsrecht★☆☆☆☆

Bewertung: Auf die Frankfurter IP-Boutique vertrauen viele Mandanten bei design- u. wettbewerbsrechtl. Prozessen, oft rund um Nachahmungen. Zuletzt war sie in einigen Verfahren für das Tuning-Unternehmen Mansory Design im Streit um das Ferrari FXX-K-Design tätig. Ihre Prozesserfahrung brachte die Kanzlei aber auch an anderer Stelle ein – etwa für J.S.T. MFG in einem umf. Verfahren in der Kfz-Zulieferindustrie wegen Verletzung von Geschäftsgeheimnissen. Die markenrechtl. Kompetenz 2er Partner v.a. im formellen Markenrecht rundet das Profil ab.
Oft empfohlen: Dr. Michael Heinrich, Carsten Schröder („fachl. exzellent u. zupackend“, Wettbewerber)
Team: 3 Partner, 1 Associate, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Beratung im formellen Markenrecht u. umf. Prozessvertretung, auch im Designrecht.
Mandate: Mansory Design im UWG/Designprozess um Ferrari FXX-K; DWK Life Sciences bei ww. Portfolioverwaltung; J.S.T. MFG (Automobilzulieferindustrie) umf. im Klageverfahren wegen Verletzung von Geschäftsgeheimnissen.
  • Teilen