GvW GRAF VON WESTPHALEN

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★☆☆☆☆

Bewertung: Die Praxis kombiniert im Energiesektor klass. Kernkompetenzen von GvW im Vertriebs--, IT- u. Datenschutzrecht, um ihre Mandanten umf. zu beraten. So berät sie bspw. Beegy bei Digitalprodukten. Daneben begleitete sie aber auch Nimex Petroleum bei der Übernahme von Enerco Systems u. steht PreussenElektra beim Rückbau der Atomkraftwerke zur Seite. Die breit angelegte Beratung u. die Größe des Teams stehen momentan allerdings in keinem ausgewogenen Verhältnis zur Marktdurchdringung. Die stärkere Verknüpfung von Spezialthemen mit bestimmten Beratern könnte helfen, das Profil zu schärfen.
Team: 9 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 2 of Counsel
Schwerpunkte: Vertrags- u. gesellschaftsrechtl. Beratung im Bereich Stromhandel u. Digitalisierung sowie Stromnetze, Reaktorrückbau u. Erneuerbare-Energien-Projekte.
Mandate: Hitachi Europe zur Entwicklung einer IT-Plattform zur Vermarktung von Kraftwerkskapazitäten; Beegy zu digitalen Produkten; Nimex Petroleum bei Kauf v. Enerco Systems; PreussenElektra baurechtl. zu Rückbau Kernkraftwerke; lfd. Smiling Green Energy.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
GvW Graf von Westphalen Partnerschaftsgesellschaft20354 Hamburg
Zum Porträt
  • Teilen