CMS HASCHE SIGLE

Arbeitsrecht★★★★★

Bewertung: Keine andere Kanzlei wartet in Deutschland mit einem so großen u. spezialisierten Arbeitsrechtsteam auf wie CMS. Und kaum einer vertrauen dt. wie internat. Konzerne regelm. in so komplexen Restrukturierungsprojekten: So steht etwa ein großes Team um Gaul an der Seite von Dauermandantin E.on bei der Integration von Innogy. Eine Post-Merger-Integration ähnl. Größenordnung kam durch den ehem. Latham & Watkins-Mandanten DuPont neu in die Praxis. Durch den Einsatz immer ausgefeilterer techn. Lösungen kann sie solche Großmandate effizient bearbeiten u. zuletzt bei gleichbleibender Personalstärke mehr Mandate stemmen. Zugleich bildet die zunehmende Digitalisierung der eigenen Arbeit den inhaltl. Bezug zu einem weiteren aktuell sehr gefragten Beratungsschwerpunkt: der Qualifizierung von Mitarbeitern in einer digitalisierten Arbeitswelt. Das Thema beschäftigt längst auch mittelständ. Unternehmen, die einen großen Teil der Mandantschaft ausmachen. Diese berät das Team zudem in mitbestimmungsrechtl. Themen, die regelm. in SE-Gründungen münden. Ihre Beteiligung an Compliance-Untersuchungen baute die Praxis weiter aus. So berät ein Berliner Partner gemeinsam mit einem internat. Team, u.a. aus Wirtschaftsstrafrechtlern, eine Fluggesellschaft nicht nur bei einer umfangr. Corona-bedingten Restrukturierung, sondern auch im Zshg. mit einem Korruptionsfall. Der Beratungsbedarf zur bAV zog durch die schwierige Lage bei den regulierten Pensionskassen ebenfalls an, sodass sich neben einem Kölner Partner nun weitere Anwälte auf das Pensionsrecht spezialisieren. Dass es der Praxis gut gelingt, ihren Nachwuchs zu etablieren, zeigte sich auch daran, dass eine auf Fremdpersonaleinsatz spezialisierte Counsel zuletzt deutl. an Marktpräsenz gewann.
Stärken: Breite Aufstellung, standortübergreifende umf. Beratung des hochwertigen Mandantenstamms.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Björn Gaul („überragendes rechtl. Know-how“, Wettbewerber), Dr. Eckhard Schmid, Martina Hidalgo („faszinierendes Ad-hoc-Fachwissen, hoch professionelle Verhandlung“, Mandant), Jürgen Siemers, Dr. Gerlind Wisskirchen („Top-Juristin u. klasse Verhandlungsführerin“, Wettbewerber), Yvonne Wolfgramm („sehr erfahren u. versiert, blitzgescheit“, Wettbewerber), Dr. Björn Otto, Thomas Glaesmann, Dr. Oliver Simon („erfahren, mit Sinn für das Machbare“, Wettbewerber), Amelie Schäfer („aufstrebend“, „vielen erfahrenen Partnern fachl. u. strategisch überlegen“, Wettbewerber), Dr. Werner Walk, Dr. Nina Hartmann, Dr. Alexander Bissels
Team: 26 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 20 Counsel, 53 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Umf. Beratung auf Unternehmensseite (z.B. Insolvenz/Restrukturierung, strateg. Reorganisationen, Verschmelzungen, Tarifrecht), auch für kommunale Unternehmen (z.B. bei Umstrukturierungen). Dazu Erfahrung im Bereich Vorstände u. Führungskräfte (Unternehmens-, seltener Managerseite), zudem Transaktionsbegleitung u. Insolvenzarbeitsrecht, auch bAV, Vergütungsregelungen, Compliance u. (Arbeitnehmer-)Datenschutz.
Mandate: AstraZeneca bei Restrukturierung; DuPont zu Post-Merger-Integration u. Harmonisierung von Arbeitsbedingungen; E.on bei Integration von Innogy; internat. Airline zu Compliance im Zshg. mit Korruptionsfall; SDax-Konzern zu Vergütungsstrukturen u. Einführung von HR-Software; SDax-Konzern zu bAV; Tennet TSO bei Interessenausgleich, Sozialplan u. Einführung Matrixstruktur; div. Personaldienstleister zu AÜG; Vodafone zu Mitbestimmung in Matrixstrukturen.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB10785 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen