KÜTTNER

Arbeitsrecht★★★☆☆

Bewertung: Aufgr. der weiterhin hohen Beratungsqualität dieser Arbeitsrechtsboutique ist sie ungebrochen bei Restrukturierungen u. IT-Implementierungsprojekten gefragt, ebenso wie bei arbeitsrechtl. Compliance, u.a. bezogen auf MeToo-Fälle. Hier kommt Küttner seit der WDR-Beratung vor 2 Jahren immer wieder zum Einsatz. Zudem gelang es, die Beratung im Öffentl. Sektor weiter auszubauen, ein Highlight ist hier die Übernahme neuer Mandate für das Land NRW. Insofern war die Corona-bedingte Delle beim ebenfalls wichtigen Prozessgeschäft verschmerzbar. Zunächst weniger problematisch aufgr. des Einbruchs bei Transaktionen war auch der Weggang des erfahrenen Associates Dr. Marius Fritzsche (zu Pusch Wahlig), der die Transaktionsberatung zuletzt vorangetrieben hatte u. im Markt bereits dafür empfohlen wurde. Allerdings bremst sein Wechsel die strateg. Weiterentwicklung auf diesem Feld. Das insolvenzarbeitsrechtl. Know-how eines Partners könnte hingegen stark nachgefragt sein u. die Entwicklung der Kanzlei vorantreiben – vorausgesetzt, Küttner kann die interne Zusammenarbeit an dieser Schnittstelle noch intensivieren.
Stärken: Restrukturierungsprojekte u. Compliance.
Oft empfohlen: Jürgen Röller („äußerst erfahren u. sympathisch“, Wettbewerber), Dr. Tim Wißmann („einer der herausragenden Arbeitsrechtler im Rheinland“, Wettbewerber), Dr. Benjamin Ittmann („unentbehrl. Begleiter, aktuelles Fachwissen u. brillante Schriftsätze“, Mandant; „gut u. kompetent“, Wettbewerber über beide), Thomas Niklas („durchsetzungsstark“, „angenehm, verlässlich u. kompetent“, Wettbewerber), Thomas Faas, Dr. Herbert Hertzfeld („sehr zuverlässig, höchste Kompetenz“, Wettbewerber), Robert Lungerich („fachl. unangefochten u. sehr fokussiert“, Wettbewerber)
Team: 9 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 6 Associates, 2 of Counsel
Schwerpunkte: Kollektiv- u. Individualrecht auf Arbeitgeber- u. seltener Betriebsratsseite. Branchen: Medien u. Telekommunikation, Versicherer, Automotive u. Pharma. Strateg. Projekte, z.B. Restrukturierungen, Outsourcing. Auch bAV u. zunehmend Compliance (u.a. MeToo). Beratung von Führungskräften, ebenso Organe.
Mandate: Land NRW, u.a. in Eingruppierungsstreit bei Gerichten u. im Zshg. mit Strukturwandel bei Vorhaben ,Rhein. Revier‘; Desoutter bei Betriebsverlagerung; LSG Lufthansa bei Anstellungsverträgen u. Organfragen; Deutz bei BAG-Beschwerde wg. AN-Wahl in den Aufsichtsrat; DEVK, u.a. zu Compliance; Nissan bei Restrukturierung; lfd. Schloss Burger, Deutsche Bank/BCB Betriebscenter, Deutsche Bank/Postbank, A. & P. Drekopf, Cloetta, Lohmann, Saurer Spinning Solutions.
  • Teilen