Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Marken- und Designrecht★★★☆☆

Wettbewerbsrecht★★★☆☆

Bewertung: Die Marken- u. Wettbewerbsrechtspraxis zeigt v.a. bei komplexen u. oft grundsätzl. Prozessen im Gesundheitssektor u. an der Seite div. Apotheken Flagge. So ist das Team z.B. für eine Versandapotheke in einem UWG-Prozess gg. DocMorris um den Betrieb eines Arzneiabholterminals bis vor den BGH tätig. Ihre prozessuale Erfahrung demonstriert FGvW ebenfalls in weiteren Branchen u. vertritt etwa einen Sportartikler in einem Streit um eine Positionsmarke. Wenn auch weniger auffällig als die Prozessvertretung, so ist das Team auch für einen gr. u. breit gefächerten Mandantenstamm im klass. IP tätig. Mandanten wie Alnatura, Gloster Furniture u. Wilkinson Sword vertrauen seit vielen Jahren auf die Kompetenz bei der Portfolioverwaltung, der strateg. Beratung u. Rechtsdurchsetzung sowie bei Grenzbeschlagnahmen.
Stärken: Formelles Markenrecht, Betreuung der Pharma-, Apotheken- u. Verlagsbranche.
Oft empfohlen: Norbert Hebeis („effizient, transparent, nachvollziehbar, termintreu, einfallsreich“, „hoch kompetent, erkennt schnell die individuellen Bedürfnisse, faire u. transparente Vergütung“, Mandanten), Dr. Morton Douglas
Team: 4 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 6 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Markenrecht inkl. Portfoliomanagement. Im Wettbewerbsrecht häufig Bezüge zum HWG, v.a. bei der Betreuung von gr. Pharmamandanten u. Apotheken. Weitere Branchen: Konsumgüter, Lebensmittel, Energie u. Verlage (oft auch im Urheberrecht).
Mandate: Apothekerkammer Nordrhein in Prozess um Werbeabgaben; Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Prozess um Logo; Dr. Martens umf. zu Produktnachahmungen u. div. EV-Verfahren gg. Wettbewerber; Erima in Verfahren um Positionsmarke; B. Braun Melsungen im Markenrecht; Gloster Furniture bei ww. Marken- u. Designberatung u. im Prozess um Nachahmungen; lfd. im IP: Alnatura, Wilkinson Sword.
  • Teilen