Chatham Partners

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★★☆☆☆

Bewertung: Die Praxis konzentriert sich im Energiesektor v.a. auf Offshorewindprojekte. Das Team um Fischer berät über die Hälfte der erfolgreichen Projektzuschläge im dt. Hoheitsgebiet. Zu ihren langj. Mandanten zählt u.a. der dän. Windparkriese Ørsted. Zuletzt ist die belg. Parkwind hinzugekommen. Die Praxis bietet vorw. strateg.-regulator. Beratung, eine Projektgesellschaft lässt sich von Chatham vertragsrechtl. zum Bau beraten. Das Mandat führt Schneider, deren Zugang vor 2 Jahren das Beratungsangebot auf der zivilrechtl. Seite sehr gut ergänzt hat. Mit ihrer Hilfe u. neuen Mandaten aus den Bereichen Netz, Handel u. Vermarktung kommt die Praxis ihrem Ziel näher, zu sämtl. Wertschöpfungsstufen auch von konventionellen Kraftwerksprojekten im Energiesektor zu beraten.
Oft empfohlen: Felix Fischer („sehr pragmatisch u. lösungsorientiert“, „sehr strateg. u. weitsichtig“, beide Wettbewerber).
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 6 Associates
Schwerpunkte: Strateg. u. regulator. Beratung von Projekten der erneuerbaren Energien; auch planungsrechtl. Projektentwicklung; Finanzierung i.V.m. Beihilfe- u. Vergaberecht sowie Vertragsrecht u. M&A-Transaktionen.
Mandate: Offshorekraftwerksprojekt vertragsrechtl. zur 2. Ausbaustufe; Netzbetreiber lfd. energierechtl., u.a. zu Messstellenbetrieb; osteurop. Energieversorger zum Energiehandel; Veja Mate Offshore Project lfd. zu Betrieb u. Weiterentwicklung; lfd.: Ørsted, Parkwind, Merkur Offshore, Deutsche Erdwärme, CI III, Copenhagen Infrastructure Partners.
  • Teilen