Köchling & Krahnefeld

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★☆☆☆☆

Bewertung: Im Energiesektor steht die Hamburger Boutique für umwelt- u. planungsrechtl. Mandate für Übertragungsnetzbetreiber u. Erzeuger. Die bei stromintensiven Industrien zunehmend an Bedeutung gewinnende Schnittstelle von Emissionshandel u. Stromkostenoptimierung (u.a. EEG-Umlage u. Stromsteuer) baut insbes. Ehrmann aus. Die Beratung u. Prozessvertretung von Unternehmen zum Handel mit Emissionsberechtigungen gehört zu seinen langj. Beratungsschwerpunkten. Dazu kommt die Beratung zur E-Mobilität.
Oft empfohlen: Dr. Markus Ehrmann, Dr. Lutz Krahnefeld („sehr empfehlenswerte Spezialisten im Umweltrecht u. Recht des Emissionszertifikatehandels“, Mandant über beide)
Team: 3 Eq.-Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Planungsrechtl. Beratung zum Stromnetzausbau; Handel mit Emissionsberechtigungen, regelm. in Kombination mit Fragen zu anderen Themen der Energiekostenoptimierung wie Stromsteuer u. EEG-Umlage.
Mandate: Amprion bei Planfeststellungs- in NRW u. 2 Raumordnungsverf. in Niedersachsen für 380-kV-Leitungen, Stahlwerk Thüringen in Klageverf. zur Zuteilung von Emissionsberechtigungen; Stromnetz Hamburg zum Leitungsbau u. zu Ladesäulen; Aleris Switzerland bei Klage zur Stromsteuerentlastung (BFH) u. beratend zur EEG-Umlage; Chemieunternehmen zum Emissionshandelsrecht; Unternehmen der Energiewirtschaft zum Emissionshandel, u.a. zu Handelspflicht einer Anlage.
  • Teilen