GREENFORT

Arbeitsrecht★★★☆☆

Bewertung: Das Fundament dieser Arbeitsrechtspraxis ist die Dauerberatung ihrer meist langj. Mandanten. Dazu kommen zahlr. Restrukturierungen u. eine Vielzahl von Compliance-Fällen, darunter ein öffentlichkeitswirksamer Vorfall im sozialen Sektor. Immer besser gelingt es, in diesem Umfeld u. bei der Beratung von Organen auch die Gesellschaftsrechtler einzubeziehen. Diese Entwicklung ist nicht zuletzt Ergebnis des kontinuierl. Ausbaus der Führungskräfteberatung. Der Schulterschluss mit der Corporate-Praxis ist auch perspektivisch sinnvoll, ist die Arbeitsrechtspraxis so doch auch bei Corona-bedingten Insolvenzfällen gut aufgestellt. Mit dem Ausscheiden von Daniela Hangarter hat die Praxis allerdings einen Rückschlag in der Entwicklung des Nachwuchses hinnehmen müssen, zumal die Sal.-Partnerin sich auch in dem für die Kanzlei seit jeher wichtigen internat. Geschäft gut positioniert hatte.
Stärken: Mandate mit US-Bezug, Zeitarbeit, Prozessführung, Fremdpersonaleinsatz/AÜG, Führungskräfteberatung.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Mark Lembke („sehr erfahren“, „gut in der Führungskräfteberatung“, Wettbewerber), Dr. Jens-Wilhelm Oberwinter („kompetent u. erfahren“, „wissenschaftl. u. praktisch unbestritten“, Wettbewerber über beide)
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Counsel, 4 Associates
Partnerwechsel: Daniela Hangarter (in eigene Kanzlei)
Schwerpunkte: Umf. auf Arbeitgeberseite, u.a. transaktionsbegl. (M&A), individual- u. kollektivrechtl. (v.a. im Rahmen von Restrukturierungen u. Personalabbau), tarifrechtl., bAV/Pensionsverpflichtungen. Fremdpersonaleinsatz/AÜG sowie Führungskräfteberatung. Zunehmend arbeitsrechtl. Compliance.
Mandate: Verband bei Compliance-Fall; Coty, u.a. im Betriebsverfassungsrecht; CSL Behrung umf., u.a. bei BVen; GTA Reisen bei Compliance-Untersuchungen; ING-DiBa, u.a. bei TV mit Gewerkschaften u. zu Streikthemen; Invista, u.a. zu Schließung in Dtl.; Korn Ferry, u.a. zu AÜ-Erlaubnis; lfd.: Molex, Parzeller.
  • Teilen