Mazars

Krankenhäuser, MVZ und Apotheken★★★☆☆

Bewertung: Das Markenzeichen der Gesundheitspraxis der Berliner MDP-Kanzlei ist die Beratung von privaten, zunehmend aber auch öffentl. Krankenhausträgern bei M&A-Projekten. Zu den langj. Stammmandanten zählen etwa Sana u. Ameos. Letztere begleitete das Team mit dem Kauf des Kath. Krankenhauses Oberhausen bei einer bes. gr. u. komplexen Transaktion. Neben dem M&A-Geschäft spielt auch die lfd. Beratung im Medizinprodukterecht sowie zur ambulanten Versorgung eine immer größere Rolle. Vor diesem Hintergrund ist der Zugang eines Medizinproduktespezialisten samt Team eine strateg. sinnvolle Verstärkung.
Team: 2 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 6 Associates
Partnerwechsel: Sebastian Retter (von Dierks & Company)
Schwerpunkte: Krankenhaus-, Pflegeheim- u. MVZ-Transaktionen.
Mandate: Ameos-Gruppe, u.a. bei Kauf der Lippischen Nervenklinik Dr. Spernau u. des Kath. Klinikums Oberhausen; Sana Kliniken, u.a. bei Kauf des Krankenhauses Bad Doberan u. des Ev. Krankenhauses Gottesfriede Woltersdorf; Stadt Eisenhüttenstadt in Bieterverfahren zum Verkauf der Alten- u. Altenpflegeheim GmbH; internat. Private-Equity-Investor zu MVZ-Aufbau.
  • Teilen