Luther

Krankenhäuser, MVZ und Apotheken★★★★☆

Bewertung: Die standortübergreifend agierende Praxis zählt zu den anerkannten Beraterinnen bei komplexen Transaktionen im Kliniksektor. Bes. fest verankert ist sie trad. bei Kommunen u. bei der Öffentl. Hand, wie etwa die umf. Beratung des städt. Klinikums Braunschweig zeigt. Auch bei kirchlichen Krankenhäusern fasst das Team zunehmend Fuß. Geschickt platziert sich das Team zudem bei den immer häufigeren Deals mit Insolvenzbezug u. hat etwa das Klinikum Burgenlandkreis beim Verkauf begleitet. Auch jenseits der Krankenhausszene ist Luther immer häufiger aktiv. Ein Bsp. ist die erstmalige Beratung von IDT Biologika bei einer gr. Transaktion in der Tiergesundheitsbranche. Um im klass. Pharma- u. Medizinprodukterecht eine stärkere Marktpräsenz zu erreichen, wäre personelles Wachstums mit erfahrenen Quereinsteigern eine Option.
Stärken: Komplexe (Uni-)Kliniktransaktionen (Gesellschaftsrecht u. M&A).
Oft empfohlen: Thomas Köhler, Dr. Oliver Kairies („hervorragend“, Wettbewerber)
Team: 6 Partner, 2 Counsel, 12 Associates, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Tiefe Branchenkompetenz im Arbeits-, Kartell-, Vergabe- u. Beihilferecht.
Mandate: Klinikum Burgenlandkreis bei Verkauf; Städt. Klinikum Braunschweig umf., u.a. zu geplantem Kauf des Klinikums Peine, zum Einsatz von Drohnen u. zu Pilotprojekt zur Ausnüchterung von intoxikierten Menschen; Deutscher Jugendverband ‚Entschieden für Christus‘ zu Bieterverf. um Ev. Krankenhaus Gottesfriede Woltersdorf; Stadt Köln bei Planung eines Klinikverbunds; Charité zu Kooperation mit DHZB; Med. Hochschule Hannover umf. bei Zukunftssicherungs- u. Finanzierungsprojekt; IDT Biologika beim Verkauf der Animal-Health-Sparte; Ottobock zu Rahmenliefervertrag.
Bitte beachten Sie auch das Kanzleiporträt:
Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH10117 Berlin
Zum Porträt
  • Teilen