Rehborn

Krankenhäuser, MVZ und Apotheken★★☆☆☆

Bewertung: Die Dortmunder Medizinrechtskanzlei ist v.a. für ihre Kompetenz im Krankenhausplanungs- u. -finanzierungs- sowie Arztrecht angesehen u. berät hierzu v.a. Leistungserbringer. Aufgr. der langj. Erfahrung des renommierten Rehborns wird sie immer wieder auch bei polit. wichtigen Mandaten hinzugezogen, insbes. im Gesetzgebungsprozess. Zugenommen hat zuletzt die Vertretung von Krankenhäusern in Vergütungsstreitigkeiten mit den Krankenkassen, z.B. im Zshg. mit Fehlbelegungen. Dabei sorgten u.a. die Kontakte eines im Vorjahr hinzugekommenen Partners für neue Mandatsbeziehungen. Im Arztrecht vertrauten die Mandanten dem Team bspw. in Arzthaftungsprozessen oder bei der Beratung zu Plausibilitätsprüfungen von Vertragsärzten.
Stärken: Beratung ärztl. Leistungserbringer, Krankenhäuser u. Versicherungen im Arzthaftungsrecht.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Martin Rehborn
Team: 2 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 7 Associates
Schwerpunkte: Krankenhausrecht, Zulassungsrecht, Ärzte im Gesellschafts-, Haftungs- u. Strafrecht, Vertragsarztrecht, Compliance. Auch HWG u. Medizinprodukte.
Mandate: Uniklinikum Essen zum Vorwurf von Verstößen gg. Richtlinien bei Lebertransplantationen; Kassenärztl. Vereinigung haftungsrechtl. bei med. Corona-Einrichtungen; div. Krankenhäuser umf., u.a. zu Corona-Bettenpauschale, im Arzthaftungsrecht u. zu Abrechnungsfragen.
  • Teilen