Wuertenberger

Krankenhäuser, MVZ und Apotheken★★☆☆☆

Bewertung: Die Stuttgarter Kanzlei nutzt ihre Verankerung bei Mandanten im Kartell-, Gesellschafts- u. Vergaberecht, um ihre regulator. Beratung im Gesundheitswesen kontinuierl. auszubauen. Dabei ist sie v.a. für ihre Beratung von DocMorris – u.a. in den Verfahren zu Apothekenautomaten – bekannt. Sanacorp vertraute dem Team zuletzt beim Joint Venture ProAvo, einer Onlineplattform für Vor-Ort-Apotheken. Die beiden Mandate spiegeln allerdings auch das Spannungsfeld zwischen der gr. Onlineapotheke DocMorris u. Vor-Ort-Apotheken wider, in dem die Kanzlei sich bei Mandanten dieser Branche mittlerw. bewegt. Wachstumsperspektiven bieten Kontakte aus anderen Rechtsgebieten, zum Beispiel zu Krankenhäusern, Biotech- oder Medizintechnikunternehmen. So begleiteten die Vergabe- u. Patentrechtler der Kanzlei z.B. Lazarus in einem Verfahren gg. das Land NRW um eine Notfall-App.
Oft empfohlen: Dr. Hannes Kern („hervorragendes Verständnis für den Gesundheitsmarkt“, Mandant), Dr. Thomas Würtenberger
Team: 4 Partner, 4 Associates
Partnerwechsel: Prof. Dr. Rolf Diekmann (von Lichtenstein, Körner und Partner)
Schwerpunkte: Branchenbez. Gesellschaftsrecht/M&A, Kartell- u. Vergaberecht inkl. regulator. Aspekte. Apothekenrecht.
Mandate: BKK VBU apotheken-, kartell- u. sozialversicherungsrechtl. bei Joint Venture mit DiHeSys zu 3D-Druck von Arzneimitteln; DocMorris umf., u.a. regulator. bei Kauf von TeleClinic u. bei Prozessen, u.a. um Apothekenautomaten (BGH u. VGH Ba.-Wü.); Lazarus gg. Land NRW um Notfall-App (VK Rheinland); Sanacorp Group umf., u.a. bei Joint Venture zum Launch einer Online-Apothekenplattform; Zur Rose/DocMorris bei Abwehr von Rückforderungsansprüchen von Pharmaherstellern; Biotechunternehmen regulator. beim Aufbau einer Biodatenbank, zu Compliance, Datenschutz u. Verträgen.
  • Teilen