Dierks+Company

Pharma- und Medizinprodukterecht★★★☆☆

Bewertung: Die rein auf die Beratung der Gesundheitsbranche spezialisierte Kanzlei hebt sich durch ihren innovativen u. interdisziplinären Ansatz deutl. von ihren Wettbewerbern ab. Sie ergänzt die rechtl. Beratung insbes. zu Market Access, Zulassung, Kostenerstattung u. Kooperationen mit Strategieentwicklung u. Projektmanagement. Prägende Figur der Praxis bleibt der langj. erfahrene u. sehr gut vernetzte Anwalt u. Arzt Dierks. Er gilt als einer der Pioniere bei der Beratung zur Telemedizin u. hat auf diesem Feld vorausschauend schon vor Jahren eine ausgewiesene Kompetenz aufgebaut. So war die Kanzlei zuletzt an der Schnittstelle zu Datenschutz u. Digitalisierung stark ausgelastet, Corona-bedingt standen v.a. Fragen zur Zulässigkeit telemed. Leistungen u. zu Videosprechstunden im Vordergrund. Personell hat sich die Kanzlei zwar durch die Ernennung eines Sal.-Partners, der von Mandanten u. Wettbewerbern gelobt wird, verstärkt, allerdings musste sie auch den Weggang eines anderen Sal.-Partners mit Spezialisierung im Medizinprodukterecht inklusive Team verschmerzen.
Stärken: AMNOG-Beratung, Digitalisierungsprojekte, telemed. Expertise.
Oft empfohlen: Prof. Dr. Dr. Christian Dierks, Dr. Karsten Engelke („Expertise im AMNOG, sehr präzise“, Mandant; „außergewöhnl. med. u. technolog. Wissen“, Wettbewerber)
Team: 1 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 5 Associates
Partnerwechsel: Sebastian Retter (zu Mazars)
Schwerpunkte: Interdisziplinärer Ansatz, Datenschutz, sozial- u. gesundheitspolit. Beratung.
Mandate: Alexion Pharma in div. AMNOG-Verfahren; Almeda gutachterl. zur Zulässigkeit telemed. Leistungen; Alnylam Switzerland bei Marktzugang von Orphan Drug mit neuartigem Wirkkonzept (Plattformtechnologie); Becton Dickinson zu innovativen Medikationssystem; B. Braun Melsungen zur Zulässigkeit der Übermittlung von pseudonymisierten Datensätzen; Better Doc sozialrechtl.; BMG gutachterl. zum Forschungsdatenschutz; DiagnostikNet regulator. u. bei Schaffung einer Datenbank; Dialogue Technologies umf. zu telemed. Leistungen u. E-Rezept; Flatiron Health zu Datenschutz von personenbezogenen Gesundheitsdaten zu Forschungszwecken; Medgate zu Telemedizin; Pfizer zu innovativer Fortbildungsplattform für Ärzte.
  • Teilen