Segger

Versicherungsprozesse★☆☆☆☆

Bewertung: Nach ihrem Start in 2019 hat die Kölner Boutique erste Spuren im Markt hinterlassen. Zur Klientel gehören langj. Mandanten des renommierten Namenspartners wie Axa, HDI u. Gothaer, zuletzt knüpfte die Kanzlei aber auch neue Kontakte auf Versichererseite. Das kleine, aber erfahrene Team um den ehem. Ince-Partner Segger berät v.a. zu komplexen Schadenfällen mit dem Fokus auf Industrieversicherung u. D&O-Fragen. Dazu gesellt sich immer stärker die Beratung von Versicherern zu Compliance-, IT- u. zuletzt auch Corona-Themen. Ziel der jungen Einheit muss es sein, sich am hart umkämpften Markt für die Beratung zu Haftungs- u. Deckungsfällen weiter zu etablieren.
Oft empfohlen: Dr. Stefan Segger („fachlich sehr gut“, Mandant; „äußerst erfahrener Kollege“, Wettbewerber)
Team: 1 Partner, 4 Associates
Schwerpunkte: Monitoring u. Beratung zu komplexen Haftungs- u. Deckungsfällen. Aufsichtsrechtl. zu Solvency II u. versicherungsspezif. Compliance. Beratung zu Vertriebs- u. Vermittlerfragen.
Mandate: Managerhaftung: Versicherer zu D&O-Aspekten im VW-Dieselskandal (aus dem Markt bekannt); Versicherer bei Prüfung Schadensersatzansprüche gg. Aufsichtsratsmitglieder. Haftpflicht: internat. Versicherer bei Regressprüfung nach Eisenbahnunfall. Sachversicherung: techn. Versicherer bei Deckungsstreit um Infrastrukturprojekt; dt. Versicherungsgruppe zu Deckungsfragen Corona-bedingter Betriebsschließung; internat. Versicherer bei Deckungsprozess zu Windturbinenschäden; Versicherer in Deckungsstreit nach techn. Großschaden. Andere: regelm. Allianz, Axa, HDI, Gothaer, Zurich bei Schadenfällen.
  • Teilen