Rosin Büdenbender

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★★★★☆

Bewertung: Im Energiesektor starten die ehem. W&C-Anwälte als Boutique für regulator. High-End-Beratung. Branchenführende Unternehmen wie etwa Übertragungsnetzbetreiber u. bedeutende Energieerzeuger schätzen insbes. den „kaufmänn. Sachverstand“ eines der führenden Regulierungsteams, das im Markt für seine enorme Prozesserfahrung bekannt ist, die auch Schiedsstreitigkeiten einschließt. Die hochvol. Klageverfahren zu den Scheibenpachtmodellen, die die Kanzlei für Amprion u. Tennet führt, belegen zudem: Die Übertragungsnetzbetreiber lassen sich von Rosin u. Büdenbender ebenfalls zum strateg. Vorgehen beraten. Ein weiteres strateg. Mandat kommt von der Steag. Zum Team gehört auch der ehem. OLG-Richter Laubenstein, der die Stadtwerkegesellschaft zum Kohleausstieg mitberät.
Oft empfohlen: Dr. Peter Rosin („hohe Fachkompetenz, sehr angenehme Zusammenarbeit“, Mandant), Dr. Kristin Spiekermann („sehr tiefe Kenntnis der Anreizregulierungsverordnung“, Mandant), Prof. Dr. Ulrich Büdenbender, Wiegand Laubenstein
Team: 8 Eq.-Partner, 4 Associates
Partnerwechsel: Wiegand Laubenstein (vom OLG D‘dorf)
Schwerpunkte: Regulierungsberatung, strateg. u. in Prozessen vor Verwaltungs- u. Zivilgerichten, inkl. Schiedsverf.; daneben Großprojekte, auch Transaktionsbegleitung.
Mandate: Amprion, Tennet, TransnetBW, 50Hertz zur Scheibenpachtthematik, alle gutachterl. zur Amnestieregelung u. zu EEG-Umlagepflichten; Amprion u. Tennet auch in div. Klageverf. gg. die Industrie; Steag umf. strateg. u. prozessual zum Kohleausstieg; RWE u. BS Energy jeweils gg. Uniper Energy Sales wg. Anpassung eines Energieliefervertrags; EnBW gg. Landeshauptstadt Stuttgart zur Übernahme des Fernwärmenetzes; 50Hertz u. Amprion gg. BNetzA wg. Festlegung der Erlösobergrenze; Eprimo in Grundsatzverf. wg. Grundversorgungskunden (BGH); Innogy lfd. zum Energievertrieb.
  • Teilen