Seitz

JUVE Awards 2020Ob Galeria Kaufhof Karstadt oder Esprit – Seitz hat im vergangenen Jahr einmal mehr demonstriert, dass sie in großen kollektivrechtlichen Mandaten mittlerweile zu den ganz Großen der Branche gehört.
Dies gelingt nur, weil Namenspartner Dr. Stefan Seitz ein Team hinter sich weiß, das mittlerweile mehrere Großprojekte gleichzeitig steuern kann: Die Kanzlei scheut sich dabei nicht, auch jüngere Anwälte in die Verantwortung zu nehmen, sei es in der Koordination von großen Projekten oder bei den Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertretungen. Hier zahlt sich aus, dass die Kanzlei zuletzt deutlich an ihrer Ausbildungsstruktur gefeilt hat – und dank bester Beziehungen zu den renommierten Kölner Arbeitsrechtslehrstühlen immer wieder herausragende Talente an sich zu binden versteht.
Doch damit nicht genug: Seitz entwickelt sich fast nebenbei zu einem gefragten Berater für Führungskräfte – das Ausstiegspaket für den ehemaligen Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff war nur eines von vielen Highlights.
Mit Blick auf die Erfolge wäre es nun an der Zeit, die seit Jahren statische Equity-Partnerschaft zu erweitern, um dem Risiko zu begegnen, erfahrene Anwälte mittelfristig an Wettbewerber zu verlieren.
  • Teilen