Orrick Herrington & Sutcliffe

JUVE Awards 2020Durchhaltevermögen bei langwierigen Prozessen vor staatlichen Gerichten und viel Erfahrung bei großvolumigen Schiedsverfahren: Dafür steht Orrick Herrington & Sutcliffe. Zwei Erfolge vor dem BGH unterstrichen diese Qualitäten zuletzt und zeigten wie nur wenige Fälle zuvor, dass es gelingen kann, Schiedssprüche prominent besetzter Tribunale von staatlichen Gerichten kippen zu lassen. Dies erreichte das Team für das Kraftanlagen-Konsortium KAO, das mit Bilfinger über Baukosten eines finnischen AKW stritt und in einem DIS-Verfahren zunächst verlor. Und auch für den Insolvenzverwalter von AgfaPhoto im Streit mit Agfa Gevaert nach diversen ICC-Verfahren vollbrachten die Orrick-Anwälte dieses seltene Kunststück.
Ein weiteres Ausrufezeichen im Markt setzte der als Schiedsrichter überaus erfahrene u. als Mann für politisch heikle Fälle bekannte Prof. Dr. Siegfried Elsing als Vorsitzender eines DIS-Tribunals mit dem Abschluss des Post-M&A-Streits Grohe/Lixil. Die Auseinandersetzung, die als Nagelprobe für das Produkt W&I-Versicherung gilt, erforderte ein innovatives Verfahrensmanagement, da wegen der vielen beteiligten Versicherer ein schlichtes Zwei-Parteien-Schiedsverfahren nicht möglich war. Elsings herausragende Fähigkeiten dürften auch der Grund für die Mandatierung der Kanzlei durch den Bund bei der Abwehr einer 560-Millionen-Euro-Schiedsklage im Zusammenhang mit der Pkw-Maut gewesen sein. Dass bei all diesen Verfahren neben Elsing jüngere Partner im Lead sind, lässt eine nachhaltig stabile Entwicklung der Praxis erwarten.
  • Teilen