GLEISS LUTZ

Energiewirtschaftsrecht: Regulierung★★★☆☆

Energiesektor: Transaktionen/Finanzierung★★★★☆

Bewertung: Wie ihre Wettbewerber ist auch GL im Energiesektor auf M&A fokussiert. An die Marktpräsenz von Clifford, Linklaters, aber auch Watson Farley kam die Praxis zuletzt allerdings nicht heran. Transaktionsmandate waren u.a. kleinere Deals für Lichtblick u. Advanced Energy Industries sowie für Linde. Ein Erfolg war die erstmalige Mandatierung durch den Investor Brookfield bei einem Infrastrukturdeal, der aber nicht konkret im Energiesektor spielte. Sehr präsent zeigte sich zuletzt die regulator. Praxis: Im Team mit den Kartellrechtlern berät von Andreae, dem Wettbewerber eine sehr gute Entwicklung attestieren, bereits seit einiger Zeit Gazprom Export strateg. u. in Regulierungsverf. vor dt. u. europ. Gerichten. Mit Nordstream 1 konnte er eine weitere namh. Mandantin hinzugewinnen. Mit einigen neuen Prozessmandaten für Industriekunden, darunter für den Ravensburger Spieleverlag, hat sich ebenso die energieregulator. Schnittstelle zur Litigation-Praxis gut entwickelt. Ihre öffentl.-rechtl. Seite stärkt die Kanzlei mit einer Partnerernennung. Im Energiesektor ist der Neupartner v.a. wg. seiner atomrechtl. Erfahrung bekannt, baut jedoch mit Mandaten u.a. für Streetscooter ebenfalls sein produktregulator. Know-how aus.
Stärken: Starke kartell- u. öffentl.-rechtl. Beratung, v.a. Beihilferecht u. Regulierung.
Oft empfohlen: Dr. Andreas Neun, Dr. Martin Raible („äußerst angenehme Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Jacob von Andreae („brillanter Jurist“, Wettbewerber), Dr. Burghard Hildebrandt, Dr. Marc Ruttloff, Dr. Cornelia Topf („sehr umsichtig“, Mandant), Dr. Tobias Boecken („Spezialist für Großprojekte im Bereich Kraftwerks- und Anlagenbau“, Mandant)
Team: Kernteam: 8 Eq.-Partner, 1 of Counsel
Schwerpunkte: Full-Service-Ansatz mit Fokus auf M&A-Transaktionen im Energiesektor für Konzerne u. (internat.) Investoren; daneben starke Regulierungspraxis, u.a. für Gas u. Strom; Sektorzugang auch über Umwelt- u. Planungs-, Kartell-, Beihilfe-, Vergabe- u. Verfassungsrecht.
Mandate: Nordstream zu Regulierungsfreistellung vor BNetzA; Brookfield Infrastructure im Bieterverf. um die Deutsche Glasfaser; Advanced Energy Industries zum Kauf von Artesyns; Lichtblick zum Kauf der E.on Heizstrom Nord; Linde, u.a. zu einem Joint Venture mit u. Anteilskauf an dem brit. Wasserstoffspezialisten ITM Power; Gazprom, u.a. zum EU-Netzkodex, Regent-Festlegungen ggü. BNetzA; PreussenElektra bei Klage gg. Vattenfall wg. Reststrommengen; Ravensburger Spieleverlag zum Energieaudit; Teva zu Eigenversorgung; Brauerei zu EEG-Umlage auch energiesteuerrechtl.; Amprion in div. Planfeststellungsverf. zu Höchstspannungsleitung; Eos Offshore zu Verfassungsbeschwerde gg. Windenergie-auf-See-Gesetz; Procter & Gamble zu CO2-Zertifikaten; Streetscooter zu E-Mobilität u. Batterien.
  • Teilen