NORTON ROSE FULBRIGHT

Energiesektor: Transaktionen/Finanzierung★★☆☆☆

Bewertung: Im Energiesektor steht die Kanzlei für Finanzierungen u. Transaktionen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien. Ein Leuchtturmmandat war die Beratung von Société Générale u. Erste Bank bei der Projektfinanzierung des Geothermiekraftwerks Bruck. Seit einiger Zeit nehmen die Energierechtler verstärkt Wachstumsmärkte in den Blick, wie die Beratung der Tauber-Solar-Gruppe bei einem Solarprojekt in der Elfenbeinküste zeigt. Bei Mandaten wie der Beratung der BayWa beim Investment in das Berliner Energie-Start-up Zolar steht wiederum die Digitalisierung des Energiesektors im Mittelpunkt. Wettbewerbern fällt auf, dass die Praxis mittlerw. seltener als früher in gr. Mandaten im Energiesektor präsent ist, was auch mit den Abgängen versierter Anwälte zu tun hat. So haben die Wechsel 2er Partner eine Lücke gerissen. Beide waren regelm. in das Geschäft der Energierechtler eingebunden. Ein Counsel, der die Praxis verließ, stand zudem für die öffentl.-rechtl. Begleitung des Projektgeschäfts.
Oft empfohlen: Dr. Klaus Bader
Team: 4 Partner, 2 Counsel, 6 Associates
Partnerwechsel: Christian Filippitsch (zu Reed Smith), Gerd Stuhlmacher (zu Luther)
Schwerpunkte: M&A-Transaktionen sowie (Projekt-)Finanzierungen v.a. bei erneuerbaren Energien sowie zu Speicher, E-Mobility u. Geothermie; Venture-Capital-Transaktionen sowie starke Kartellrechtspraxis, Energiehandel.
Mandate: Société Générale u. Erste Bank bei Projektfinanzierung des Geothermiekraftwerks Bruck/Garching in Bayern; BayWa bei Investment in Energie-Start-up; Ancala Partners zum versuchten Kauf der Gas-Union; Energie 360 Grad zu Verkauf der BHKW-Gruppe an Innio Jenbacher; KGAL zu Verkauf von 5 Solarparks an Plenium Partners; Tauber-Solar zu PV-Projekt in der Elfenbeinküste; NordLB bei Projektfinanzierung von 2 Solarparks in Japan.
  • Teilen