Erfolgsrezept Nische zieht in Sachsen-Anhalt und Thüringen

Die Kanzleien in den beiden mitteldeutschen Ländern Sachsen-Anhalt und Thüringen müssen ihre Nischen finden. Für sie kommt der regionale Wettbewerb aus vielen Richtungen: Die Nähe zu den vielen, auch mittelständischen Wirtschaftskanzleien in den Metropolen Berlin oder Frankfurt/Main und natürlich in den Nachbarländern Sachsen und Niedersachsen macht es den lokalen Playern schwer, sich zu behaupten.

Dass sie in den vergangenen Jahren kaum auf Aufbaukurs waren, zeigt sich deutlich: In vielen Sozietäten stagnierte die personelle Entwicklung und mancherorts lässt sich für die nächsten Jahre keine Nachfolgelösungen erkennen.

Erfolgreiche Nischen liegen etwa in Spezialbereichen des Öffentlichen Rechts, wo kleine Einheiten wie Schicker Thies in Erfurt bei regionalen Unternehmen gefragte Berater sind. Oder sie liegt in der Inhouse-Erfahrung, die zum Beispiel die kleine Kanzlei Acada repräsentiert, die auch aus westdeutschen Einheiten und Unternehmen gute Referenzen erhält.

Abseits von den Spezialisierungen setzen viele Kanzleien auf die solide Aufstellung vor allem mit Arbeits-, Gesellschafts- u. Mietrecht – Disziplinen, die in der Anfangsphase der Corona-Krise stark gefragt waren.

Thüringen/Sachsen-Anhalt

  • Acada

    • Standort: Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Gesellschaftsrecht
    • Häufig empfohlen: Dr. Dietmar Kubis („erfahrener Stratege mit Verhandlungsgeschick“, Mandant)

    Bergerhoff

    • Standort: Erfurt, Weimar, Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Gesellschaftsrechts- u. M&A-Praxis; zudem breite wirtschaftsrechtliches Angebot mit Bank-, Arbeits-, Immobilien- u. Vergaberecht; Wirtschaftsstrafrecht u. Compliance
    • Häufig empfohlen: Wolfgang Bergerhoff, Dr. Frank Halfpap („sehr erfahren, fundierte Beratung“, Mandant; Arbeitsrecht), Dr. Michael Klepsch, Jan Leue („praxisnahes Wissen u. sehr mandantenorientiert“, Mandant; Strafrecht), Dr. Bernhard Lisson

    Bette Westenberger Brink

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Arbeitsrecht; zudem Baurecht u. starke Prozesspraxis; anerkannte Gesellschafts- u. Finanzrechtspraxis in Mainz ( Rheinland-Pfalz)
    • Häufig empfohlen: Birgit Anuschek, Christian Stückrad (beide Arbeitsrecht)

    Dr. Eick & Partner

    Flöther & Wissing

    • Standort: Halle, Magdeburg
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Spezialisiert auf Insolvenzverwaltung u. Beratung in der Eigenverwaltung
    • Häufig empfohlen: Prof. Dr. Lucas Flöther („sehr guter Ratgeber, hohe kommunikative Kompetenz“, Wettbewerber)

    Göhmann

    • Standort: Magdeburg
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Gesellschaftsrecht; sehr transaktionserfahren (M&A); zudem Vergabe-, Bau-, Energie-, Arbeitsrecht u. TK; weitere Rechtsgebiete in Niedersachen, Bremen u. Frankfurt
    • Häufig empfohlen: Dr. Michael Backhaus (Gesellschaftsrecht), Peter Groß (Energierecht), Dr. Stefan Sasse (Arbeitsrecht)

    Gruendel Partner

    • Standort: Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Insbes. IT u. Gewerblicher Rechtsschutz; Energie- u. Arbeitsrecht; etablierte multidisziplinäre Kanzlei mit Hauptsitz in Leipzig
    • Häufig empfohlen:

    Hümmerich & Partner

    • Standort: Halle
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Anerkannte Arbeitsrechtspraxis; als MDP Kompetenz an der Schnittstelle Gesellschafts- u. Steuerrecht; zudem Baurecht
    • Häufig empfohlen: Beate Kallweit (Arbeitsrecht)

    MSC Albus Metzner

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: v.a. Gesellschafts-, Arbeits- u. Baurecht; als MDP ausgeprägte Schnittstelle zum Steuerrecht
    • Häufig empfohlen:

    Schicker Thies

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Umweltrecht, speziell Wasserrecht
    • Häufig empfohlen:

    Suffel & Kollegen

    • Standort: Jena
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Bau- u. Immobilienrecht, inkl. Mietrecht; Prozessführung
    • Häufig empfohlen: Claus Suffel

    Weisskopf

    • Standort: Erfurt
    • Tätigkeitsschwerpunkt: Spezialisierung im Bau-, Vergabe- u. Öffentl. Recht; daneben Gesellschaftsrecht, inkl. Nachfolge, sowie Energie- u. Arbeitsrecht
    • Häufig empfohlen: Dr. Wolfgang Weisskopf, (Bau-/Vergaberecht), Dr. Gudrun Mandler (Gesellschaftsrecht)

Die Auswahl der Kanzleien ist das Ergebnis umfangreicher Recherchen der JUVE-Redaktion. Sie ist in 2erlei Hinsicht subjektiv: Die Aussagen der befragten Quellen sind subjektiv u. spiegeln deren Erfahrungen u. Einschätzungen. Die JUVE-Redaktion wiederum analysiert die Rechercheergebnisse unter Einbeziehung ihrer eigenen Marktkenntnis. Der JUVE Verlag beabsichtigt keine allgemeingültige oder objektiv nachprüfbare Bewertung. Es ist möglich, dass eine andere Recherchemethode zu anderen Ergebnissen führt. Die Kanzleien sind alphabetisch geordnet.

  • Teilen