Seite drucken

EDITORIAL JANUAR/FEBRUAR

Gute Vorsätze

Juve Verlag

Jörn Poppelbaum und Geertje Oldermann

Wenn Sie dieses Heft in den Händen halten, ist das neue Jahr schon ein paar Wochen alt, aber an unseren guten Vorsätzen halten wir auch 2013 fest: Wir wollen Sie auch in diesem Jahr mit Nachrichten, Trends und Analysen aus Anwaltskanzleien und Rechtsabteilungen zu versorgen.

Für die aktuelle Ausgabe des JUVE Magazins für Wirtschaftsjuristen haben wir uns nach Linz aufgemacht. Lange Zeit dominierten Köpfe und Namen den Markt. Doch der Ausbruch aus der Käseglocke ist in vollem Gange. Viele Kanzleien haben sich neue interne Strukturen gegeben, mit dem Ziel, das Geschäft stärker zu institutionalisieren. Erfrischend uneitel zeigt sich dabei SCWP Schindhelm. Die Kanzlei plant, mittelfristig sogar ganz auf den Namenszusatz SCWP zu verzichten – alles, um die Marke Schindhelm erstrahlen zu lassen.

Daneben gewähren uns Julia Friebel (OMV) und Célia ­Konrad (RHI) Einblick in ihr Selbstverständnis als General Counsel von börsennotierten Gesellschaften. Mit ihren individuellen Führungsstilen prägen sie die Arbeitsweise der Rechtsabteilungen, damit diese den Unternehmen Orientierung auf hoher See bieten können.

Während OMV seit eineinhalb Jahren Recht und Compliance strikt voneinander trennt, gibt es bei RHI den Head of Legal und Compliance in Personalunion. In unserem Nachrichtenteilhaben wir eine Aufstellung für Sie, wie es weitere, große österreichischen Unternehmen damit halten. Und wir stellen Ihnen vor, wie Österreich das Ende des Winterschlafs einläutet und sich europaweit als Vorreiter in Sachen Compliance mit einem neuen Standard etablieren will.

Wie gewohnt, haben wir wieder die juristische Beraterlandschaft in einem Rechtsgebiet unter die Lupe genommen. Diesmal präsentieren wir Ihnen das JUVE Ranking im Steuerrecht. Wir freuen uns auf Ihre Reaktionen.

Viel Spaß bei der Lektüre wünschen

geertje.oldermann@juve-verlag.at

joern.poppelbaum@juve-verlag.at

  • Teilen