Seite drucken

EDITORIAL MAI/JUNI 2020

Der große Auftritt

JUVE Verlag

Raphael Arnold, Annette Kamps und Claudia Otto

Anwälte sind es gewohnt, vor Publikum aufzutreten, sei es im Gerichtssaal, bei Vorträgen oder im Rahmen eines Pitchs bei (potenziellen) Mandanten. Neben fachlichen Kompetenzen ist die Persönlichkeit eines Juristen dabei häufig ausschlaggebend. Dass der persönliche Kontakt ein entscheidendes Mandatierungskriterium ist, belegt auch die aktuelle JUVE-Inhouse-Umfrage. Was den Unternehmensjuristen sonst noch wichtig ist und welche Auswirkungen die Corona-Krise aktuell auf ihre Arbeit hat, lesen Sie im Beitrag „Der menschliche Faktor“.

Auf die Persönlichkeit kommt es auch im Strafrecht an. Die neue Generation der Strafrechtler setzt daneben aber auch auf wirtschaftliches Verständnis und Kompetenz in angrenzenden Rechtsgebieten. Denn die Strafverteidigerszene hat sich, seit es die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gibt, weiter in Richtung White Collar Crime entwickelt. Alle Details dazu lesen Sie ab Seite 34.

Auf den persönlichen Auftritt verzichten müssen derzeit Aktionäre. Denn Hauptversammlungen dürfen aufgrund der Corona-Pandemie momentan nicht als Präsenzveranstaltungen stattfinden. Für Unternehmen bietet die Verschiebung des Aktionärstreffens ins Virtuelle neben Herausforderungen auch Vorteile, wie Sie im Artikel „Großer Auftritt adé“ lesen können. 

Viel verändert sich auch im Vergaberecht. Die Top-Berater richten ihre Strategie zukunftssicher aus und neue Player halten Einzug. Der Markt im Umwelt-, Planungs- und Regulierungsrecht ist dagegen eher von Kontinuität geprägt, wobei auch hier Klimaschutzvorhaben im Energiesektor für frischen Wind sorgen. Die gesamten Entwicklungen im Wirtschaftsverwaltungsrecht haben wir für Sie unter Rankings & Analysen zusammengetragen.

Eine abwechslungsreiche Lektüre wünschen

Raphael Arnold
(raphael.arnold@juve-verlag.at)

Annette Kamps
(annette.kamps@juve-verlag.at)

Claudia Otto
(claudia.otto@juve-verlag.at)

  • Teilen